AE86 Hinterachsprobleme

Diskutiere AE86 Hinterachsprobleme im Oldies Forum im Bereich Toyota; Hallo, Prüfungszeit ist vorbei und es geht nun endlich in die kalte Garage. Ich habe einige Probleme, bei denen ich eure Meinungen brauche. :]...

  1. #1 fax0815, 07.03.2011
    fax0815

    fax0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla AE86 (1983) Toyota Corolla AE86 (1985) Toyota Corolla KE35 (1979)
    Hallo,
    Prüfungszeit ist vorbei und es geht nun endlich in die kalte Garage.

    Ich habe einige Probleme, bei denen ich eure Meinungen brauche. :]
    Mein Diff hat sich so angehöhrt (Auto ist leer/ Drifteinsatz durch Vorbesitzer):

    http://img9.imageshack.us/i/214.mp4/

    Nun habe ich neue Lager und einen solid spacer bestellt und das ganze wird von einem Getriebe/Diff Mechaniker zusammengebaut/ eingestellt.
    Wird das TRD Diff einfach nach den normalen Werten aus dem Handbuch eigestellt?

    Nachdem ich die HA gestern zerlegt habe sieht die Kegelradstufe erstaunlich gut aus und ich werde wie weiterfahren bis sie zerbröselt.

    Sicher wird es mit den alten Zahnräder nicht richtig leise, aber es wird sicher besser als vorher, oder? :D

    So, das ist noch nicht alles, als ich die Achsen ausgebauen wollte kamen die viel zu leicht raus, ohne das ich meinen extra gekauften Zughammer benutzten musste, dass ist doch nicht gut oder?
    Die gehen doch da nie so einfach raus!

    Ich mach gleich mal noch neue Lager mit drauf, da es aus dem einen Lager rostig rausläuft und es Spiel hat.
    Das andere sieht noch ganz gut aus aber wenn ich schon einmal die Presse raushole, dann soll es sich auch lohnen.

    Nun war meine Idee, das ganze dann mit Loctite Welle-Nabe einzubauen, damit es einfach fester sitzt.

    Höhrt sich das für euch nach einem sinvollen Plan an?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nomuken, 08.03.2011
    Nomuken

    Nomuken Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    AE86, MX5 NC, Fiat 128
    Achsen die öfter mal getauscht oder demontiert werden kommen so leicht raus. Hab gestern noch mein Diff getauscht und für die Wellen brauch ich auch kein Zughammer!
     
  4. #3 Schuttgriwler, 08.03.2011
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    9.015
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hallo,

    also ich habe seit über 150 000km das gleiche Problem an meinem KP60, seit ich mich mal versuchte aus einem festgefahrenen Kiesbett zu befreien und immer die Räder durchdrehten. Dein wie mein Differential ist einfach "vorzeitig verschlissen" durch die massive Überbelastung. Bei Dir der Driftkünstler, bei mir der Versuch sich zu befreien. Kommt beides auf das gleiche heraus, da bei einseitigem Durchdrehen die Satelittenzahnräder massivst (über)-beansprucht werden. Ohne neue Zahnräder wirst Du es kaum leiser bekommen. Schau Dir mal die Flanken an....

    Das mit Loctite würde ich mal ganz schnell sein lassen, sonst bekommst Du die Achswellen nie mehr raus. Die kann man auch mit einer Felge lose auf den Gewinde seitzend und leicht angedrehten Schrauben herausklopfen.
     
  5. #4 Schuttgriwler, 08.03.2011
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    9.015
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    By the way: Nur so hört sich ein altes Toyota Differential gut an :rofl

    Erinnert mich irgendwie an einige unserer Linienbusse, die schon 1 000 000km+ auf dem Tacho haben :rofl
     
  6. #5 fax0815, 08.03.2011
    fax0815

    fax0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla AE86 (1983) Toyota Corolla AE86 (1985) Toyota Corolla KE35 (1979)
    Ok, danke für die Tipps, also Das linke Lager sah echt so aus als ob manchmal der Außenring eine Runde mitfährt, mal sehen wie schwer es mit dem neuen Lager reingeht, ansonsten verliert Loctite Welle Nabe bei 150°C einen Großteil seiner Klebewirkung und man muss es ja nicht alles gnadenlos vollschmieren. :P

    Jawohl durch one wheel burnouts kriegt man ein offenes Diff ganz schnell kaputt. :D
    Aber im AE86 ist serienmäßig ein Sperrdiff drin, bei mir sogar eins mit links und rechts noch einer Scheibe mehr (1wege 70% Sperrwirkung). Also kommt der Krach bestimmt nicht von den Ausgleichsrädern...
    Selbst wenn hätte sich das ja mit dem neuen TRD Diff erledingt.

    Ich lass mich mal überraschen wenn es nicht leiser wird, kann ich damit auch leben.
    Soweit ich das verstanden habe kommt das Geheule davon das die mager ausgelegte Serienhülse welche die Vorspannungen auf den Lagern des pinion gears (eingangszahnrad)hällt, gerade durch Renneinsätze zusammengestaucht wird und somit das Lager nichtmehr/ zu wenig vorspannt, dadurch ist die Position des pininon gears auf dem großen Tellerrad nicht mehr definiert. Das Zahnrad wandert dann lastabhängig und je nach dem wie die Flanken sich treffen singt es nett vor sich hin.
    Dann dauert es meist nicht lange bis das Eingangszahrad seine Zähne verliert...

    Deshalb habe ich eine massive Hülse gekauft, die nicht zusammengedrückt wird.
     
  7. #6 redcorolla, 08.03.2011
    redcorolla

    redcorolla Junior Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    @faxo815

    Diese Hülse ist genau dazu da zusammengedrückt zu werden. Beim montieren des Pignions (Eingangswelle) stellt mann die Lagervorspannung ein mittels Rollmoment. Beim Anziehen der Mutter wird die Hülse gestaucht.

    Deine Geräusche kommen von der Verzahnung Pignion/Tellerrad. Baut mann gebrauchte Teile neu zusammen ist es fast nicht hinzukriegen dass es leise Läuft, obwohl genau nach Werkstatthandbuch gearbeitet wurde.

    Abnormal laut wird es natürlich wenn übermässig Spiel vorhanden ist (Lager oder Verzahnung), Lager defekt sind und/oder das Tragbild nich mehr stimmt (Zähne treffen zu weit aussen oder innen aufeinander). All dies wird eingestellt beim zusammenbau eines Hinterachseinsatz. :rolleyes:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: AE86 Hinterachsprobleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota corolla ae86 achswellen

Die Seite wird geladen...

AE86 Hinterachsprobleme - Ähnliche Themen

  1. USB Adapter an alten Wechsler Anschluss.... AE86

    USB Adapter an alten Wechsler Anschluss.... AE86: Guten Tag, ich habe seit Wochen mit einem Problem im Audiobereich zu tun. Ich habe mir für den AE vor einer weile zwei Originale Toyota Radios...
  2. AE86 - SUCHE Kardanwelle dringend -

    AE86 - SUCHE Kardanwelle dringend -: Suche dringend eine komplette Kardanwelle! Als Kompromiss, sofern kein Angebot, auch den vorderen Teil bis zum Mittellager!!! Vielen Dank für...
  3. Oldschool Teile AE86 etc Lenkrad / Felgen

    Oldschool Teile AE86 etc Lenkrad / Felgen: Guten Tag, ich suche aktuell für mein AE86 paar Teile. Wichtig ist - Lenkrad das beim AE passt - 7x15" Felgen, min ET20 da Federbein sonst knapp...
  4. Suche Ae86 Tüv Gutachten Fahrwerk

    Suche Ae86 Tüv Gutachten Fahrwerk: Guten Abend zusammen, ich such sehr dringend Gutachten für AE86 Fahrwerk / Fahrwerke Was es alles gibt und voallem ist mir das Gutachten aktuell...
  5. Tausche AE86 Blinker alte Version gegen Facelift Version

    Tausche AE86 Blinker alte Version gegen Facelift Version: Hallo, ich tausche 2 Paar Blinker Stoßstange, guter Zustand, in der ersten Ausführung gegen 1 Paar Blinker der Facelift Version. Ich habe auch...