Abtreten von Bildrechten!?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von rule, 30.05.2011.

  1. #1 rule, 30.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2011
    rule

    rule Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute!

    Hab mir da mal was "ausgedacht" und wollte mal um allgemeine Meinung bitten.

    Nehmen wir an, ein Arbeitgeber (AG) lässt in der Firma durch einen Fotografen Profilfotos seiner Arbeitnehmer (AN) anfertigen. Diese sollen im Anschluss einen Vertrag unterschreiben, indem der AN unwiderruflich und ohne jede zeitliche Begrenzung seine Bildrechte quasi für immer und für alles an den AG für alle möglichen Zwecke überträgt.

    Die Frage ist da eher nicht nach "is das erlaubt" sondern eher nach "is das okay?!".
    Was meint ihr denn dazu?

    LG
    Rule

    // edit:
    Google macht möglich, hier ist exakt der selbe Text:
    http://blog.fotolia.com/release/DE/fotomodelle_freigabe.pdf

    // edit 2:
    naja gut anstatt fotograf steht halt AG und ein honorar gabs natürlich auch nich ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Duke_Suppenhuhn, 30.05.2011
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Hmm, also streng genommen ists nicht okay.
    Der AG sollte nicht das Recht haben, diese Bilder außerhalb der Firmenpräsentation zu verwenden.

    Bei uns in der Firma ist es so, dass wir Bilder gemacht haben, um die Mitarbeiter zu zeigen. Ein paar Mitarbeiter wollten das allerdings nicht, also gibts bei denen nur Platzhalter.

    Diese Regelung finde ich okay, so kann jeder selber entscheiden, ob er sich präsentieren lassen möchte oder nicht. Eine Nutzungsregelung ohne Einschränkung finde ich nicht in Ordnung.

    Juristisch gesehen ist es natürlich so, dass die Freigabe erstmal gültig ist, einzig, wenn Du das Unternehmen mal verlassen haben solltest und das Bild weiter verwendet werden sollte hättest Du eine Möglichkeit, dagegen mit einem Anwalt vorzugehen. Wobei aber grundsätzlich gilt, dass Du mit Deiner Unterschrift eine Freigabe unterschreibst, die rechtsgültig ist und Dein Bild theoretisch auch irgendwo anders auftauchen darf.
     
  4. #3 Tyandriel, 30.05.2011
    Tyandriel

    Tyandriel Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MA70
    Das Recht am Selbstbildnis liegt grundsätzlich bei Dir. Damit der AG ein Bild von Dir überhaupt machen, geschweige denn verwenden darf, muss er Dich um Erlaubnis bitten, was er wohl mit diesem Wisch^^ macht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Das Recht, das Bild zu verwenden, gibst Du Deinem AG allein, sonst niemandem.
    Das unwiderruflich ist sittenwidrig. Ein Bild von Dir ist immer Dein alleiniges Privateigentum.
    Du kannst ihm diese Erlaubnis auch jederzeit wieder entziehen. Wobei der Entzug des Rechts, wie eine Kündigung eines Arbeitsverhältnisses, nur einseitig empfangsbestätigt sein muss. Wenn Du der Empfangsdame den Brief mit enthaltenem Rechteentzug in die Hand drückst und den Empfang von ihr quittieren lässt, ist der Fisch geputzt.
    Ob in dem Vertrrag "unwiderruflch" drinsteht, juckt im Endeffekt auch nicht. Sollte es (im Extremfall) zum Rechtstreit kommen, gewinnst Du auf jeden Fall.

    Gilt übrigens nicht für Gruppenbilder. Einzelausschnitte aus Gruppenbildern fallen aber wieder drunter.

    Hab mich als ehem. Betreiber einer Partybilderseite mal genauer mit dem Thema beschäftigen müssen.
     
  5. #4 rule, 30.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2011
    rule

    rule Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du sagst dass das "unwiderruflich" so oder so keinerlei rechtliche Bedeutung hat und im Falle des Falles ich die weitere Verwendung meiner Bilder (kein Gruppenfoto, das wird später daraus geschnitten) unterbinden kann, ist alles okay. Da ich ja "musste", hab ich den Wisch halt auch unterschrieben... Will kein Querschläger sein, aber bei solchen rechtlichen Sachen, wo ich quasi alles aus der Hand geb bin ich immer sehr sehr vorsichtig.

    Ich hab ja nix gegen die Verwendung auf einer Übersichtsseite der Mitarbeiter oder sowas, normale Verwendung eben. Nur will ich nicht in 10 Jahren, wenn ich eventuell wo anders tätig bin, über solche Bilder von mir stoßen wenn daraus Nachteile entstehen könnten.

    @Tyandriel:
    Gibts das mit dem sittenwidrig bzw. ungültig irgendwo zum Nachlesen/Nachschlagen/Zitieren z. B. in Form eines § ?
     
  6. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Abtreten von Bildrechten!?