Abblendlicht beim Avensis wieder kaputt

Diskutiere Abblendlicht beim Avensis wieder kaputt im Elektrik Forum im Bereich Technik; Hallo Toyota-Fans, vor weniger als 2 Monaten (5000 km) habe ich meine rechte H7-Abblendlicht-Lampe wechseln müssen. Ich habe die...

  1. vensik

    vensik Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Toyota-Fans,

    vor weniger als 2 Monaten (5000 km) habe ich meine rechte H7-Abblendlicht-Lampe wechseln müssen. Ich habe die Original-Ersatzlampe aus dem Toyota-ersatzkit genommen und gestern der Schock, die Lampe ist wieder kaputt, wobei die "alte" links immer noch einwandfrei leuchtet. Kennt ihr sowas?

    Ich hätte gern noch ein Paar Erfahrungen und Tipps mit den verschiedenen Ersatzlampen. Bei ebay wird verschiedenes angeboten, von den Klassikern über die Markenprodukte von Philips und Osram mit verbesserter Helligkeit (+50% etc.) bis zu verschiedenen super hellen Tuning-Lampen (Xenon-gas-gefüllt etc.), die auch zugelassen seien. Hat da jemand Erfahrung?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 17.02.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Hallo!
    Nöö,so richtig Erfahrung hab ich nicht,aber solche Tuning-Teile halt ich für unsinnig!
    Es reichen wohl normale Philips oder Osram mit +30% oder so ähnlich!

    Das die Lampe nun schon wieder kaputt ist,wird Zufall sein oder die Lampe ist vorher schonmal kräftig geschüttelt worden!
    Oder hast Du mit den Fingern auf den Glaskolben gefasst?
     
  4. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Entweder Materialfehler oder mit dem Finger angefasst. Die Lampen werden sehr heiß und der Glaskolben wird durch das Fett vom draufpatschen beschädigt.

    Normale Osram, Philips oder Boschlampen halten bei mir immer ewig. Allerdings montiere ich die immer mit einem Tuch in der Hand.

    Die Philips VisionPlus und die Osram Silverstar sind gute Lampen, im Vergleich zu einem 08/15 Leuchtmittel sieht man auch einen Unterschied. Ob es einem den Preis wert ist, muß man selbst entscheiden.
     
  5. #4 Alu-Hansl, 18.02.2004
    Alu-Hansl

    Alu-Hansl Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Lampenproblem

    Hatte das selbe Problem wie du!! Habe mir immer von Toyota Lampen wechseln lassen (H7). Max 2-3 Wochen
    Lebensdauer. Habe mir dann selbst welche gekauft.
    Osram Silberstar plus 50%. Halten jetzt schon 2 Jahre!!!!
    Fahre auch bei Tag mit Licht!!! Also kann ich nur empfehlen!! :]
     
  6. Bernd

    Bernd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2001
    Beiträge:
    6.887
    Zustimmungen:
    0
    Ich wechsel die Lämpchen in meinem Avensis auch immer selbst und berühre NIE den Glaskolben.... trotzdem halten sie im Avensis nicht sonderlich lange.... scheint evtl. bissl 'ne Krankheit zu sein... (Vielleicht sind da Spannungsspitzen)
     
  7. #6 Carinakombi, 18.02.2004
    Carinakombi

    Carinakombi Guest

    Ich kenne das von meiner Rina.Meistens ist die linke Lampe kaputt und die Rechte immer noch heile.Ich kann mir auch nciht erklären vorher das kommt.Schließlich waren beide Lampen vom gleichen Hersteller.Probier doch mal die Lampen mit den 5Jahren Garantie.Vielleicht sind die besser und wenn nicht dann kriegst du kostenlos eine neue :D :D :D :D
     
  8. #7 Smartie-21, 18.02.2004
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Wie ich die schon gesagt hatte:

    Bei mir halten die ewig und jetzt halten die auch schon wieder ca. 15 Tkm lang ...

    Habe mir die OSRAM + 30 oder so ähnlich gekauft.

    cYa
     
  9. #8 Carinator, 18.02.2004
    Carinator

    Carinator Guest

    Spannungsspitzen gibt es nicht, ist ein Ammenmärchen! Die Batterie schluckt sämtliche Spannungsschwankungen wie ein Puffer, Kondensator! Außerdem geht eine Lampe fast immer beim Einschalten kaputt, da dort der höchste Strom fließt!

    Es gibt sognt. Longlife-Lampen, die länger halten, gerade bei H7.

    Meine Silverstar brennen auch schon ne ganze Weile! :]
     
  10. #9 Smartie-21, 18.02.2004
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Sind das dann etwa keine Spitzen :D :D
     
  11. Bernd

    Bernd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.03.2001
    Beiträge:
    6.887
    Zustimmungen:
    0
    Dacht ich mir auch gerade... :rofl
     
  12. #11 Schuttgriwler, 18.02.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    9.015
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Zu dem Thema Spannungsspitzen:

    Es ist in der Tat so, daß Lampen idR während der kalten Jahreszeit den Geist aufgeben, da der Einschaltstrom durch das kalte Wetter (gerade bei Frost machts schnell PLOPP) noch erhöht wird.

    Glühlampen sind nun mal Kaltleiter.

    Was das Thema Spannungsspitze und Batterie angeht: Wenn eine Lichtmaschine Überspannung produziert, schluckt das die Batterie nicht so schnell weg und die Bordspanung steigt trotzdem.

    Bei einer 55W Lampe fließen 4,58A Strom, wenn 12V anliegen, was eben die errechnete Leistung von 55W ergibt. Legst Du nun 13V an, fließen die 4,58A trotzdem, da ja der Widerstand gleich ist, aber die Leistung erhöht sich auf 59,54Watt. Bei 15V sind es schon 68,70Watt.

    So kann man einer Lampe auch den "Garaus" machen.

    Spannungsspitzen kann man eh nur mit einem Oszilloskop messen.......
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Carinator, 18.02.2004
    Carinator

    Carinator Guest


    Spannungsspitzen, nicht Stromspitzen...! Man kann nicht mehr Strom durch eine Lampe schicken, als ihre elektrische Leitfähigkeit zulässt. Man kann nur die Spannung erhöhen, wodurch ihre Leistung (Watt) zunimmt.

    Beim Einschalten ist der Lampendraht noch kühl, wobei dieser eine höhere Leitfähigkeit besitzt als im heißen Zustand. Umso heißer der Wendeldraht, umso höher der Widerstand, umso geringer der Strom. Mit der angelegten Spannung hat das nichts zu tun, die bleibt ja immer gleich.

    Was jedoch eine Lampe zerstören kann, sind bestimmte Frequenzen im Stromkreislauf, die den Wendeldraht bei dessen Resonanzfrequenz zum Schwingen bringen können. Das kann bis zum Bruch des sehr harten Wendeldrahtes führen!
     
  15. #13 Schuttgriwler, 18.02.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    9.015
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hört sich gut an :D


    Nein, im Ernst hier ein Schwank aus meiner Auzubi-Zeit: Wir hatten in der Ausbildung zum Schluß einen NF-Verstärker (Endstufe eines Kofferradios) gebaut (Platinenlayout, Kleben, Ätzen, Bestückung, Löten wurde alles von uns Azubis gemacht) und ein Kollege hatte definitv den "schönsten" NF-Verstärker: Layout, Leiterbahnenanordnung, Leiterbahnendicke, alles PÄRFÄKT :D

    Ergebnis: Er mußte nachlöten, die Masseleiterbahnen nachverzinnen, da sich Kapazitäten zwischen den Leiterbahnen aufbauten und das fing an zu Schwingen mit Oberwelle von 6 MHz :rofl

    Ich, der vom Ausbilder mehrmals ermahnte wurde, weil meine Leiterbahnen nicht so toll verlegt waren und ich wesentlich dickere für die Masse wählte ("Baumstämme") ahtte einen der auf Anhieb funktionierte.

    Soviel zum Thema Resonanzfrequenz.

    Nur sollte man wirklich mal messen, warum die Lampen die Grätsche machen. Ich ahbe an meinem EP91 nach 5 Jahren das erste Mal eine Glühlampe gewechselt.
     
Thema:

Abblendlicht beim Avensis wieder kaputt

Die Seite wird geladen...

Abblendlicht beim Avensis wieder kaputt - Ähnliche Themen

  1. Stempeln beim Anfahren

    Stempeln beim Anfahren: Hallo Leute, habe mir von kurzem einen Toyota Auris gekauft. Mir ist aufgefallen dass beim Fahrzeug im kalten Zustand die Vorderachse am Stempeln...
  2. Toyota Avensis T25 glühbirne Wechseln

    Toyota Avensis T25 glühbirne Wechseln: Hallo an alle erstmal, Gerade ist mein Vater nach hause gekommen von der arbeit(hat zusatz gearbeitet eigentlich frei wegen feiertag) und sagte...
  3. Toyota Avensis Lenkung

    Toyota Avensis Lenkung: Hallo an alle, Ich bin ein besitzer eines Toyota Avensis T22 von 98 und seit ein paar tagen ist es so, wenn ich auf der Autobahn bin und...
  4. Digitale Tankanzeige beim Auris Bj. 2011

    Digitale Tankanzeige beim Auris Bj. 2011: Moin liebe Leute, Ich habe mir einen Auris von 2011 angeschafft und stelle beim Volltanken fest, dass die digitale Tankanzeige sehr lange braucht...
  5. Avensis T22 CDT220, CT220 Corolla CDE120 Anlasser erst 3000km

    Avensis T22 CDT220, CT220 Corolla CDE120 Anlasser erst 3000km: Ich biete hier einen Anlasser für den 1CD-FTV Motor in Corolla und Avensis. Die Teilenummer ist 28100-0G010 . Der Anlasser war lediglich 1 Monat...