5 Jahre Toyota Yaris 1.3 mit Erdgas (CNG)

Dieses Thema im Forum "Alternative Antriebe" wurde erstellt von Killerraupe, 22.11.2008.

  1. #1 Killerraupe, 22.11.2008
    Killerraupe

    Killerraupe Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erst mal, möchte mich oder besser gesagt meinen Yaris hier vorstellen.
    Da ich seit einigen Monaten ein paar Probleme habe hatte ich mich unter anderem
    anderem auch hier intensiver mit der Materie beschäftigt. Sehr schön in diesem
    Zusammenhang fand ich den Thread von Mister MMT (http://board.toyotas.de/thread.php?threadid=132956&sid=),
    der mir auch vorschlug, meine Erfahrungen in einem eigenen Thread vorzustellen -
    was ich hiermit machen möchte.

    Aber fangen wir einfach von ganz vorne an: Im Juli 2003 habe ich mir einen
    Yaris I 1.3, mit Erstzulassung 10/2002 (also einen Yaris-Jahres-wagen, sorgte immer
    wieder für Erheiterung/Verwirrung [​IMG] ), km-Stand 13.700, Frankreichproduktion,
    VVT-i Motor (vermutlich 2SZ-FE, könnte aber auch 2NZ-FE sein, kenne mich da
    absolut nicht aus) und OBD zugelegt. Die erste Aktion, nachdem ich ihn nach Hause
    gefahren hatte, war ihn zum Umrüster zu schaffen. Hatte mich vorher mit dem
    Ergebnis darüber informiert, dass die Voraussetzung bei den meisten damals
    verfügbaren Systemen das Vorhandensein der OBD-Einheit war. Zur Verträglichkeit
    mit Erdgas hatte auch Toyota Deutschland keine Bedenken - ich weiss, heute sieht
    das schon wieder ganz anders aus, aber egal, die hatten halt keine Einwände,
    also habe ich es gemacht. Eingebaut wurde ein italienisches Erdgas-System (CNG,
    Landirenzo Omegas, 60 Liter-Flasche - 90 hätte es zwar auch gegeben, die hätte
    aber nicht in den Kofferraum gepasst, wo sie installiert wurde, Tankstutzen in
    der hinteren Stossstange). Gesamtkosten waren 4.125 €, wovon ich 2.500 € durch eine
    Förderung durch VNG wiederbekommen habe. Ich hätte auch ein etwa 500 € günstigeres
    System nehmen können, dann hätte ich aber nicht eine ca. 3 * 3 cm Kontroll- &
    Steuereinheit im Armaturenbrett, sondern nur einen Umschalter neben der
    Handbremse gehabt - das war mir zu unübersichtlich, deshalb die doch etwas
    'luxeriöse' & teuere Variante. Anfang August 2003 war die Umrüstung fertig, und
    bei 13.900 km Tachostand bin ich dann das erste Mal an die Gastankstelle zum
    Tanken gefahren. Leider erfolgten ausser einer Einweisung in die Bedienung und
    den Tankvorgang keinerlei weitere Hinweise, was mir im Nachhinein definitiv nicht gefällt.
    Die folgenden 8-10 Wochen war ich dann noch mehrere Male in der Werkstatt,
    da das System noch nicht optimal feinabgestimmt war. Am meisten machte wohl ein
    2., in Deutschland vorgeschriebenes (?), Gasventil zu schaffen, was so in Italien
    wohl nicht im Einsatz war. Dabei stellte sich heraus, dass hier noch keinerlei
    Erfahrungswerte vorlagen, da mein Yaris wohl der 1. in Deutschland war, der auf
    Erdgas umgerüstet wurde. Aber nach ein paar Versuchen hatten sie es zufrieden-
    stellend eingestellt - d.h. ich fahre mit Benzin (Super) los und nach Erreichen
    einer bestimmten Temperatur schaltet er automatisch auf Erdgas um. Dies dauert
    im Sommer 1..2 Minuten, im Winter bei ordentlich Minusgraden können das auch
    schon mal 4..5 Minuten werden. Ich merke davon nur insoweit was, dass vorn die
    Kontrollleuchte auf Gasbetrieb umspringt, dann nehme ich den Fuss soweit vom Gas
    dass ich 2..3 Sekunden nicht mehr auf Vollgas stehe, höre vom Kofferaum (wo die
    Gasflasche untergebracht ist) ein leises Klacken - das war's, er fährt auf Gas.
    An Kosten kamen dann nur noch 15,40 € für die Änderung der Fahrzeugpapiere.
    Anfang 2006 wurde in unserer Gegend eine weitere Erdgastankstelle eröffnet,
    wo ich die Förderung in Form von 500 kg Gas umsonst natürlich ebenfalls noch
    mitgenommen habe.

    Ansonsten lief Alles bestens und es hätte von mir aus noch viele Jahre so weiter
    gehen können. Aber gegen Ende 2007 stellte ich einen leicht unrunden Lauf des
    Motors fest, dachte mir aber nichts Schlimmes dabei. Als dann kurze Zeit später
    leichter Gasgeruch dazukam, habe ich seit langen wieder meine Umrüsterwerkstatt
    besucht. Die stellten ein undicht gewordenes Verbindungsstück fest, was auch
    sofort behoben wurde. Bezüglich des unrunden Motorlaufs empfahlen sie mir, die
    Toyotawerkstatt aufzusuchen, da dies nichts mit der Erdgasanlage zu tun hätte.
    Als dann auch noch Anfang Januar 2008 die Kontrollleuchte für den Motor anfing
    zu leuchten, habe ich dies auch gleich gemacht. Ergebnis: die bei Toyota haben
    lange gesucht und im Endeffekt für ~ 720 € neben diverser anderer Kleinteile
    2 Ventile getauscht, danach lief er wieder rund. Da mir der Monteur bei der
    Behung des Gaslecks empfohlen hatte, dass es nach fast 5 Jahren Erdgasbetrieb
    nun aber mal höchste Eisenbahn würde, dass ich die Anlage einmal durchchecken
    liesse, hatte ich für Mai 2008 diesbezüglich einen Termin in der Werkstatt
    gemacht. Weil kurz davor der Motor wieder begann, unrund zu laufen wurde die
    Umrüsterwerkstatt hierzu von mir befragt. Es kam aber nur der Hinweis, die
    Ventile einstellen zu lassen, selber haben sie nur für 76,80 € die Wartung und
    ein Softwareupdate an der Gasanlage gemacht. Ich also wieder hin zur Toyota-
    werkstatt, die haben mir auf Kulanz noch mal das Ventilspiel in Ordnung gebracht.
    Keine 2 Monate später (August 2008 ) wieder unrunder Motorlauf, also war ich damit
    wieder beim Umrüster. Dort wurde die Anlage gecheckt, auch eine Probefahrt
    zusammen absolviert (mit dem Ergebnis, dass der unrunde Motorlauf nicht nur beim
    Gasfahren auftritt, hier aber verstärkt), anschliessend kam für 39 € ein Satz
    neue Zündkerzen & wieder die Empfehlung, das Ventilspiel prüfen zu lassen.
    Deshalb & weil dazu im Oktober 2008 auch die Kontrollleuchte wieder kam gings
    wieder mal ab in die Toyotawerkstatt, wo dann die ganze Prozedur mit Ventilspiel
    messen und anpassen irgenwelcher Abstandsblättchen (und/oder Stösseltaschen ?)
    wiederholt wurde - und wieder waren 595 € weg.

    Weil mir dies mittlerweile etwas spanisch vorkam, habe ich mich mit dem Meister
    bei Toyota etwas länger unterhalten. Dieser hatte kurz vorher ein ähnliches
    Problem mit einem Avensis mit Autogas und sich deshalb bezüglich Gas kundiger
    gemacht. Er sagte mir, dass Toyota mittlerweile vom Gaseinsatz generell abrät
    und das Fahrzeuge mit nicht so gasfesten Motoren möglichst mit Flashlube fahren
    sollten. Flashlube - hää, noch nie gehört, also ab ins Internet & recherchieren.
    Dabei bin ich auch hier mit gelandet, wobei dies die ergiebigste & infohaltigste
    Quelle war, weshalb ich hier andere Interessenten bezüglich (Erd-)gas an meinen
    Erfahrungen teilhaben lassen will. Bei meinen Recherchen in dieversen Quellen
    habe ich ein paar Tipps gefunden, was man beim Gasfahren beachten sollte:
    • * Umdrehungen < 4.000 (oder < 130 km/h ?)
      * Flashlube
      * etwas fettere Mischung
      * Ventilspiel etwas (0,05 .. 0,1) erhöhen
      * Ventilspiel regelmässig (aller 20 .. 30 Tkm ?) prüfen
    Leider hat mir all dies damals bei der Umrüstung keiner gesagt - mit dem Ergebnis,
    dass meine einzigen Werkstattbesuche in den ersten 4½ Jahren nach der Umrüstung
    dem Wechseln der Sommer- & Winterräder dienten. Dass ich trotzdem so lange ohne
    Probleme hinkam liegt wohl an meinem Fahrverhalten. Denn die erste Zeit war auf
    meinem Weg zur Arbeit sowieso nicht mehr als 130 km/h drin. Geändert hat sich
    dies erst 2007 mit einer neuen Arbeitsstelle, wo ich auch Autobahnfahrten mit
    160 km/h und mehr dabei hatte - ein viertel Jahr später fingen die Probleme an.
    Ich habe das auch in meiner Statistik gemerkt, weil der Treibstoffverbrauch
    deutlich (~2 Cent pro km) anstieg. Darüber habe ich mir aber weiter keine
    Gedanken gemacht, denn erstens fuhr ich ja wesentlich höhere Geschwindigkeiten
    und zweitens waren mir oben genannte Tipps nicht bekannt (jahrelang lief ja auch
    alles normal, demzufolge war auch kein Anlass sich hierzu zu informieren). Das
    böse Erwachen kam dann, wie ja oben beschrieben. Also werde ich mir jetzt (Termin
    in der Werkstatt ist nächste Woche) Flashlube nachrüsten lassen sowie die oben
    genannten Tipps befolgen, schliesslich will ich meinen kleinen Yaris noch ein
    paar Jährchen fahren!

    Insgesamt habe ich es nicht bereut, auf Erdgas umgerüstet zu haben - auch wenn
    die zuletzt aufgetretenen Querelen die Bilanz etwas eingetrübt haben. Mit den
    heutigen Erkenntnissen wäre es aber höchst zweifelhaft, ob ich eine Erdgasum-
    rüstung noch mal mit einem Toyota machen würde - auf Gas umrüsten würde ich aber
    jederzeit wieder! Um den Statistikern & Zahlenfetischisten noch ein bisserl
    Material zu liefern, hier noch ein paar Eckzahlen:
    Umrüstung: 08/2003 bei 13.900 km
    aktuell (18.11.2008 ): 145.000 km --> mehr als 132.000 km nach der Umrüstung
    Erdgasverbrauch: 4.624,33 kg für 4.003,70 €
    da 1 kg Erdgas von der Fahrleistung 1,5 l (Super-)Benzin entsprechen, ergibt das
    einen durchschnittlichen Preis von ~0,577 €/l im Gasbetrieb
    zusammen mit den Benzinstrecken komme ich für die gefahrenen 132.000 km auf
    folgende Durchschnittswerte:
    4,66 ct/km 6,61 l/100km 0,70 €/l
    dies entspricht einer Fahrleistung von über 105.000 km im reinen Erdgasbetrieb!!!

    Da der Benzinpreis zu keiner Zeit weniger als das doppelte des umgerechneten
    Literpreises Erdgas betrug, bewegt sich die Einsparung grob gerechnet irgendwo
    oberhalb der 4.000 €, die ich für Erdgasbetankungen ausgegeben habe. Als
    Mehrkosten für die Umrüstung & Folgekosten komme ich zum heutigen Stichtag auf
    2.571 € (Ausgaben - Förderung: 4.125 + 15 + 720 + 77 + 39 + 595 - 2.500 - 500).
    Ärgerlich ist nur, dass ~1.350 € Reparaturkosten vielleicht nicht notwendig
    gewesen wären, wenn mir die genannten Tipps für den Gasbetrieb bekannt gewesen
    wären!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mister MMT, 22.11.2008
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Hallo Killerraupe,

    danke für deinem sehr schönen und klaren Beitrag. Es ist mir klar dass das Problem mit der erhöhten Geschwindigkeiten der letzten Zeit zu tun hat. Schade dass Niemanden Dich informiert hat.

    Mir kommt der Yaris Motor als fast gasfest vor, weil Du ausserdem so lange ohne Flashlube gefahren bist.

    Wenn Du die Tips anwendest wirst Du noch einige Jährchen mit deinem Yaris fahren können. Ich wünsche Dir alzeit gute Fahrt.

    sG

    Jan
     
  4. #3 paseo_rulez, 23.11.2008
    paseo_rulez

    paseo_rulez Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    7.709
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Celica GT-Four (ST205), Corolla E12 Sol (ZZE121), Subaru Justy
    Guter Bericht, nicht schlecht! Immer schön, wenn jemand seine Erfahrungen weitergibt....
    Wünsch dir noch viele pannenfreie Kilometer mit deinem Yaris
     
  5. #4 Killerraupe, 08.01.2009
    Killerraupe

    Killerraupe Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal von mir, hier noch ein kleiner Nachtrag:

    habe wie geplant Ende November 2008 Flashlube nachrüsten lassen. Prinzipiell hat sich seit dem nichts beim Fahren geändert (was ja auch der Sinn ist, dass sich möglichst lange nichts ändert :) ) - bis auf eines, er schaltet jetzt im Schnitt ~ 1 min später auf Gas um als früher, dafür muss ich jetzt aber nicht mehr kurz vom Gaspedal runter, es funktioniert jetzt auch während der Beschleunigung.

    Killerraupe

    PS: Stichwort umschalten - ich denke mal dass ich Anfang dieser Woche einen Rekord aufgestellt habe: hat er doch bei -21°C sagenhafte 14 Minuten bis zum Umschalten auf Gas gebraucht!!!
     
  6. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.084
    Zustimmungen:
    111
    Klasse Bericht!! :]

    Dass die eigentlich für Toyota typische Problemlosigkeit verloren gegangen ist, würde mich nerven.

    Finanziell hats sich ja aber scheinbar trotz der durch den Gasbetrieb zusätzlich entstandenen Kosten gerechnet.

    Beim Wiederverkauf wirste durch die Gasanlage auch noch nen besseren Preis als üblich erzielen können.

    Wünsch dir gute Fahrt mit deinem Yaris! Ist ja nen tolles kleines Auto.
     
Thema: 5 Jahre Toyota Yaris 1.3 mit Erdgas (CNG)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota cng

    ,
  2. toyota erdgas

    ,
  3. kann ich mein toyota yaris auf erdgas

    ,
  4. Toyota aygo erdgas,
  5. yaris cng,
  6. ventilspiel 2sz-fe toyota,
  7. toyota yaris xp9 Ventilspiel Prüfen
Die Seite wird geladen...

5 Jahre Toyota Yaris 1.3 mit Erdgas (CNG) - Ähnliche Themen

  1. Schlachte Toyota Paseo Silber BJ 1996

    Schlachte Toyota Paseo Silber BJ 1996: Moin zusammen, Ich schlachte gerade einen 1996er Toyota Paseo es ist noch alles da. Die Frontstoßstange hat einen Riss. die Heckstoßstange hat mal...
  2. Yaris P1F TS: Scheinwefer VL + Heckwischer + Nebler

    Yaris P1F TS: Scheinwefer VL + Heckwischer + Nebler: Hallo zusammen, ich suche derzeit einen Scheinwerfer für einen Yaris P1F (Facelift mit Träne) für die Fahrerseite. Bei meinem jetzigen hängt...
  3. Yaris 1.3 oder 1.4 D4D

    Yaris 1.3 oder 1.4 D4D: Hallo Leute, habe etwas Kohle zusammengespart und plane mir etwas jüngeres zu holen. Optisch spricht mich der Yaris XP9 an und der wäre auch im...
  4. Toyota Hilux rost probléme

    Toyota Hilux rost probléme: Hallo, eine bekannte von mir fährt eine Hilux 3.0 D4D von 2006, langes Chassis , der Wagen ist eigentlich top aber der Unterboden ist total...
  5. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....