5. Gang "verlängern" beim YarisTS möglich?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von RinaMat, 12.05.2003.

  1. #1 RinaMat, 12.05.2003
    RinaMat

    RinaMat Guest

    Hi Leute

    Ich möchte mir einen TS 2003 zulegen, aber das Drehzahlniveau von 3200U/min bei 100km/h ist mir eindeutig zu hoch (ja, ja, wer die T19U 7A-FE gewohnt ist, hats nicht leicht ...).

    Aus diesem Grund wollte ich die Insider fragen, ob es denn "einfach" möglich ist, den 5. Gang des D4D zu übernehmen (ü=0,725 statt ü=0,815 beim TS).

    Die Drehzahl bei 100 würde dabei von 3190U/min auf 2837U/min fallen, was schon nicht schlecht ist (theoretische Vmax wäre dann ca. 213km/h bei 6000U/min :D -- ist natürlich schwachsinn).

    Was würde es also etwa kosten, in einer Werkstätte die Zahnräder (und natürlich Synchronisierung) vom 5. Gang des D4D in den TS zu verpflanzen?
    Kann man das ev. selber machen (wenn man versierte Leute kennt)?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Smartie-21, 12.05.2003
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Muhhaaaaaa......dann haste aber null Power im 5. Gang ;) :D
     
  4. #3 RinaMat, 12.05.2003
    RinaMat

    RinaMat Guest

    Null Power ... na und?

    Die 4. geht bis (echte) 150km/h (dann steht am Tacho schon 160) und dann schalt ich in die 5. und hab gute 4000U/min anstehen (schon mit der Übersetzung des D4D gerechnet), und da hat der Motor maximales Drehmoment.

    D.h. die 5. wär dann zum Spritsparen auf Strassen wo 100km/h erlaubt sind (cruisen) bzw. für längere Strecken auf der Autobahn.

    Hat den Vorteil daß der Motor nicht so nervt, wenn man 3 Stunden mit 160 auf der AB fährt ...
     
  5. #4 carthum, 12.05.2003
    carthum

    carthum Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    0
    Wer soll das bezahlen? Rechne mal mit guten drei Stunden für Aus- und Einbau des Getriebes, dann noch alles öffnen und nach deinen Vorstellungen ändern (was sowieso nicht passen wird; zudem völliger Blödsinn) - damit beschäftigst du ne Werkstatt mindestens einen Tag. Für nichts. Wenn dich die hohen Drehzahlen des TS stören, dann nimm was anderes.
     
  6. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Tu mir mal einen Gefallen und geh mal zu Deinem Kundenberater, erklär ihm Dein Vorhaben und mach ein Bild von seinem Gesicht :]

    Zu der Frage: vergiss es, da stehen Kosten und Nutzen in keinem Verhältnis

    Toy
     
  7. DirkS.

    DirkS. Guest

    Ich kann RinaMats Wunsch nachvollziehen, wenn es ihn ärgert, dann ist die Kohle doch gut angelegt, wenn er danach viel zufriedener ist. 8)

    Für Getriebe-Ausbau, Auseinanderbau und Wiedereinbau mußt Du mit ca. 15 h Arbeit rechnen, macht dann wohl so um die 1000 €, dann nochmal ca. 100 € für das Zahnrad (so ungefähr war's jedenfalls bei meiner T18C). :P
     
  8. GeKa

    GeKa Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    @RinaMat: Hast du nicht meinen Forumseintrag geguckt? Daselbe Thema juckt mich schon seit längerem. Habe schon Getriebetuner angeschrieben, aber keiner rührt sich oder sagt ab.
    @smartie-21: wahrscheinlich hat Rinamat wie ich den Kompressorkit im Hinterstübchen. 140PS und Übersetzung auf über 210 -> Mmmmmmmmhhhhhhhhhuuuuuuuuaaaaaaaaaaaaa
     
  9. #8 RinaMat, 14.05.2003
    RinaMat

    RinaMat Guest

    Na ja, wenigstens gibts 2 die mein Vorhaben einigermaßen nachvollziehen können ...

    @GeKa: Gell, der Kompressor mit ner längeren Übersetzung ist schon ein guter Ansatz ...
     
  10. #9 Schuttgriwler, 14.05.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hallo,

    bei den alten Hecktrieblern, war es ja noch so, daß der 5.Gang bei den Getrieben "aufgesetzt" also hinter der Zahnradgruppe mit den 4 Vorwärts und dem R-Gang war.

    Da die 5Gang Getr komplett aus "einem Guß" sind muß man hier überlegen, ob es sinnvoll ist dieses komplett zu zerlegen.

    Auf der Antriebswelle sind die Zahnräder genauso wie auf der Abtriebswelle ausfgesteckt, also einzeln austauschbar. Eine massive Vorgelegewelle aus einem Stück wie bei meinem Hecktriebler-Starlet KP60 gibt es nicht.

    Man müßte nun definitiv die zwei Zahnräder aus dem EPC raussuchen, die beim D4D-Yaris für den 5.Gang sind.

    Das Abtriebszahnrad hat EBS 33428C und das Antriebszahnrad EBS 33336. Wenn man danach sucht, erhält man die passenden Zahnräder. Leider reicht mein EPC nur bis 1998 ?(

    gruß

    dennis
     
  11. #10 RinaMat, 15.05.2003
    RinaMat

    RinaMat Guest

    Die Frage ist auch wie einfach das ganze geht!

    Wie schauts aus mit ändern der Triebachsuntersetzung (z.B. die vom 1,3er) ???

    Ich weiß, dadurch werden alle Gänge um ca. 15% länger (wär auch nicht schlecht für den Kompressor), aber vielleicht geht das ja wesentlich einfacher?

    Geht es also einfacher die Triebachsuntersetzung zu ändern (ohne gesamtes Getriebe zu zerlegen)?
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Schuttgriwler, 16.05.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Habe heute meine neue CD bis 2003 für den EPC bekommen :D

    Ein anderes Differential wäre natürlich auch die Möglichkeit.

    gruß

    dennis
     
  14. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Da sag ich nur: LOL :D
     
Thema:

5. Gang "verlängern" beim YarisTS möglich?

Die Seite wird geladen...

5. Gang "verlängern" beim YarisTS möglich? - Ähnliche Themen

  1. angefertigtes kurzes 6 Gang Getriebe für MR2 MRS W3 mit Sperre

    angefertigtes kurzes 6 Gang Getriebe für MR2 MRS W3 mit Sperre: Ich habe hier ein angefertigtes 6 Ganggetriebe für den Mr2 W3 mit einem Sperrdifferenzial und allen nötigen Anbauteilen. Es kann ohne weitere...
  2. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...
  3. Kompletträder / Work Felgen 5 x 100 - Emotion CR Kai 235/40 R17 zu verkaufen

    Kompletträder / Work Felgen 5 x 100 - Emotion CR Kai 235/40 R17 zu verkaufen: Kompletträder zu verkaufen Original Work Wheels Emotion CR Kai (Vorgänger vom Modell Kiwami) Felgengröße: 17 x 8 Lochkreis: 100 Lochzahl: 5...
  4. Wo ist der Heckklappen Sensor beim Toyota Corolla Verso 2006?

    Wo ist der Heckklappen Sensor beim Toyota Corolla Verso 2006?: Ich habe mir diese Woche von privat einen gebrauchten Toyota Corolla Baujahr 2006 gekauft. Tolles Auto. Aber ich habe ein kleines Problem: Die...
  5. Fehler P0403 beim Corolla nach Batteriewechsel

    Fehler P0403 beim Corolla nach Batteriewechsel: Vielleicht weiß jemand Rat bei meinem Problem mit dem Toyota Corolla. Anfang der Woche wurde ein Scheinwerfer und die Batterie getauscht. Beim...