4age ist nicht ganz dicht...tipps zur beseitigung eines kühwasserlecks gesucht.

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Authrion, 07.07.2009.

  1. #1 Authrion, 07.07.2009
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    moin,

    mein 4age verliert kühlwasser ;(

    wiedermal die selbe stelle:
    hinterm block an der wapu der flansch zum großen rohr, dass parallel zum block nach rechts verläuft.
    hab beim zusammenbau extra drauf geachtet...grml...
    und jetzt nach ca 2k km siffts..

    problem war, dass das rohr am ende auf der getriebeglocke aufliegt und
    somit der flansch beim einbau "verbogen" wurde...klar, dass es dann irgendwann undicht wird.

    ich werde jetzt in zwei wochen die ansaugbrücke runternehmen und die getriebeglocke bearbeiten oder versuchen das rohr zu biegen..(was schwierig sein dürfte), damit das rohr dort nicht mehr aufliegt.

    doch was tun mit den flansch?
    ganz plan ist der nicht mehr (durch das biegemoment)...und ich hab das gefühl, dass die verbindung flansch-rohr nicht mehr dicht ist.
    kann man das schweißen?
    was ist das für ein material?

    die diskussion ob mit dichtring oder ohne, dafür mit dichtmasse..oder ganz ohne ring...hatten wir ja schonmal.
    ich vertrau da auf ring plus dichtmasse.

    momentan steht der wagen...wasserverlust ist nicht gravierend...bei schleichfahrt 1/2liter auf 50km..bei schnellerer fahrt sieht man aber schon flecken auf der straße.
    klar...je höher die drehzahl..desto höher der druck, desto mehr wasser geht raus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tastenklopfer, 07.07.2009
    tastenklopfer

    tastenklopfer Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    das problem hatte ich auch mal nur an einer anderen stelle.

    ich hab einen kühlerdicht reingekipt. (schimpft sich baselake oder so)

    einen flansch wieder plan zu bekommen is fin ich schwierig aber da gibts sicher leute die dir mehr darüber sagen können. ich habs immer abgeschliefen das eine mühevolle augabe ist. dazu murr der flansch aber abnehmbar sein.
    such dir eine gerade fläche leg ein schleifpapier drauf und fahr so lange mit dem flansch drauf herum biss alles angeschliefen is..

    lg
     
  4. #3 Authrion, 07.07.2009
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    hm..bei kühlerdicht dreht sich mir immer der magen um, wenn ich dran denke, dass sich das irgendwo festsetzt, wo es sich nicht festsetzen sollte... ;(

    ich denk ich hol das hier nochmal hoch, wenn ich bilder hab...

    momentan is das nicht möglich..hab prüfungen und die stelle ist die beschissenste am ganzen motor ;)
     
  5. #4 tastenklopfer, 07.07.2009
    tastenklopfer

    tastenklopfer Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    also ich hab mit dem kühlerdicht noch nie probleme gehabt. hab sogar einen hochgezüchteten motor damit dicht gemacht und der läuft immer noch. aber naja das is deine meinung und die repektire ich!

    aber wenn du schlechte erfahrungen gemacht hast damit were bilder vl. nicht mal so schlecht hab sowas noch nie gesehen. were wirklich hoch interessant

    lg
     
  6. #5 VenomSR20, 07.07.2009
    VenomSR20

    VenomSR20 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    Lass den Rotz von diesem Kühlerdichtscheissdreck.

    Das kannst du in Schweinemotoren kippen die nur laufen müssen. Aber nich in Motoren wo man es mal fliegen lassen will.

    Hast du ein Bild von der Stelle? Kann mir grad nich so recht vorstellen was du meinst.
     
  7. #6 Authrion, 07.07.2009
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    ne..hab damit keine schlechten erfahrungen gemacht.

    das zeug reagiert ja mit luft..denk ich...sonst könnte es ja löcher nicht zumachen...wenn aber luft im system ist..und das zeug ausflockt...hab ich den kram als festes im wasser...oder nicht?

    ich will das schon richtig machen..kühler ist neu..daran solls nicht liegen!
     
  8. MG 85

    MG 85 Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Land Cruiser 300 J15 3,0 / Corolla E9 Gti 1.8 G6 / Celica TA23
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Authrion, 08.07.2009
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    hehe..das hab ich die ganze zeit schon gesucht! :D
    habs wohl irgendwie überscrollt!

    ich glaube aber, dass sich die fehlerquelle geändert hat.
    der flansch ansich ist wohl dicht..aber die verbindung des flansches mit dem rohr nicht.
    sieht man auf dem bild nicht..die naht knapp über der unteren schraube ist möglicherweise aufgegangen...weil das rohr nach oben gebogen wurde.

    die eigentliche dichtfläche MUSS dicht sein...die habe ich sorgfältigst
    abgedichtet..weil ich ja wusste, dass es dort schonmal probleme gab.

    ich werd es so oder so ausbauen und prüfen...dann gibts auch neue bilder.
     
  11. fox757

    fox757 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Kombi ,D4D 2.0
    Du meintest wohl das BarsLeak? (Das sind diese Karnickelköttel in Olivenöl :D)
    Hab ich auch schon verwendet (beim 7A GE) .....mit Erfolg.

    Die Prozedur ist allerdings nicht so ganz einfach.
    Erst einmal müssen die Knödelchen in der Flüssigkeit aufgelöst werden und das geht nicht, wie auf der Dose beschrieben nur durch Schütteln!
    Besser Dose öffnen und rühren, bis wirklich alles eine Brühe ist.

    Wenn da zuviel grobes Zeug drin ist, teile ich durchaus die Bedenken, dass die an der falschen Stelle hängenbleiben - z.B. den Thermostat verlegen = schneller Hitzetod!

    BEVOR die Brühe in den Kühler gekippt wird, soll die Temperatur unmittelbar vor dem Öffnen des Thermostats liegen UND die Heizung GESCHLOSSEN sein (Sofern das Leck nicht dort ist).
    Nun ist aber doch soviel von dem Mittel in der Dose, dass noch nicht mal die Hälfte in den Kühler passt, ohne dass der überläuft.
    In der Gebrauchsanleitung steht aber nichts davon, dass man deswegen vor der ganzen Aktion den gesamten Kühler leerlaufen lassen sollte; also Kühlerdeckel auf, Gefäss unterstellen und den unteren Kühlerschlauch abziehen.......dann ist Platz.

    Wenn dann das Mittel endlich im Kühler ist, sofort losfahren, NICHT die Heizung auf und mit gemässigtem Tempo und Drehzahl (ist beim 7A GE ja gar nicht so schwer) und bei der folgenden Fahrt (gute viertel Stunde) die Temperatur im Auge behalten.
    Die Temperatur sollte aber hoch genug sein, dass der grosse Kreis offen bleibt und das Mittel aus dem Kühler raus und im Kreislauf zirkulieren kann!
    Danach soll der Motor vollständig abkühlen aber nach ca. einem Tag noch mal eine Fahrt unternommen werden; damit nicht aus Versehen eine grössere Menge des Dichtmittels unten im Kühler aushärtet.

    ACHTUNG: Gut möglich, dass bei oder nach der ersten Fahrt recht wenig Flüssigkeit im System ist - auf gar keinen Fall sollte zu früh oder soviel nachgekippt werden, dass überschüssige Flüssigkeit in den Ausgleichsbehälter gelangt. Wenn doch, Behälter ausbauen und gründlich reinigen!

    Ach ja; für alle Fälle einen neuen Kühlerdeckel bereithalten - die Dichtungsgummis reagieren ziemlich beleidigt auf das BarsLeak und lösen sich auf.
     
Thema:

4age ist nicht ganz dicht...tipps zur beseitigung eines kühwasserlecks gesucht.

Die Seite wird geladen...

4age ist nicht ganz dicht...tipps zur beseitigung eines kühwasserlecks gesucht. - Ähnliche Themen

  1. Outdoor Smartphone gesucht.....

    Outdoor Smartphone gesucht.....: Hat da jemand rein zufällig Erfahrungen mit bezüglich einem Outdoor Smartphone? Ich hab mir mal das.... Samsungs X Cover 3 Cat S30 oder S40...
  2. Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht

    Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht: Gibt es eine Möglichkeit sich ein Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch zu beschaffen?
  3. Fahrzeugbewerter für die Toyota Days 2017 gesucht!

    Fahrzeugbewerter für die Toyota Days 2017 gesucht!: Auch 2017 gibt es wieder die Toyota Days des Japan Team Augsburg. Hallo, wir, das Japan Team Augsburg, suchen Toyota-Fans die sich vorstellen...
  4. Heckklappe + Stoßstange Celica t18 gesucht

    Heckklappe + Stoßstange Celica t18 gesucht: Hallo zusammen, ich suche für meine t18 GTi eine Stoßstange und eine Heckklappe. Farbe ist wichtig und sollte weiß sein. Umlackieren lohnt sich...
  5. PDC Sensor Modellbezeichnung gesucht (Verso 2005)

    PDC Sensor Modellbezeichnung gesucht (Verso 2005): Mein neuer alter Verso hat hinten und vorne je 2 PDC-Sensoren (Park Distance Control). Natürlich wie bei alten Autos üblich ist einer defekt....