4A-FE woher kommt das Öl?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von MichBeck, 16.01.2005.

  1. #1 MichBeck, 16.01.2005
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    hab heute mit Schrecken einen knapp 10cm großen Ölfleck unterm Auto bemerkt. Vor Fahrtantritt noch nach Öl geschaut und da hab ich´s bemerkt. Der Fleck war fast direkt unterm Zahnriemen.
    Hab gestern ne Knallgasrunde durch´s Bergische gedreht. Ist also auch gut warm geworden.
    Auf die schnelle hab ich nicht drunter gucken können aber Ölablassschraube, Ölfilter, Ölwanne, Ölkühlerschläuche sind ok. Das hab ich gesehen.
    Hier sind noch ein par Bildchen. Die VDD sifft ja nicht schlecht aber 10cm Fleck davon auf einmal? ZKD wird´s kaum sein, oder? Interessanterweise ist der Motor spritzwandseitig trocken.
    Am ehesten wohl der Simmering zahnriemenseitig schätze ich oder was sagt ihr zu meinem ölverschmierten Motorblock? :rolleyes:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 E9_Carsten, 16.01.2005
    E9_Carsten

    E9_Carsten Guest

    Mach mal den Zahnriemenkasten auf und sieh nach, wie´s dort aussieht.
    Ich würd auch auf Simmering tippen ( Öl spritzt während der Fahrt in den Kasten und läuft dann im Stand aus).

    Ansonsten den Wagen mal auf ´ne Bühne nehmen und genauer schauen.

    Sonst am Besten mal ´ne Motorwäsche machen lassen und die Sache im Auge behalten, wenn so nix zu finden ist.

    MfG, Carsten
     
  4. #3 Mobylette, 16.01.2005
    Mobylette

    Mobylette Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.04.2002
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz 200 CDI
    An Hand de Bilder würde ich auch auf den Kurbelwellen-Simmerring tippen. Wenn die VDD so sifft, dass da ein Fleck unter dem Motor ist, ist meist auch der Motor komplett ölversaut.
     
  5. Alex

    Alex Guest

    "freut" mich ja, dass hier noch jemand anders seinen 4A-Block äußerlich so gut schmiert wie ich...

    Also: Allles was auf der ZR-Abdeckungseite nässt sien die o.g. Simmeringe, meist der von der Kurbelwelle, manchmal aber auch der von der Nockenwelle. Ist auf Dauer nicht gut für den ZR, weil der bei Öleinwirkung springen könnte. Sollte der ZR-Wechsel bald anstehen, sollte man beide Simmeringe neu machen. Oft geht dabei das Kurbelwellenriemenrad kaput- Selbstschrauber sollten also nicht unter Zeitdruckstehen (wegen bestellung) oder das Teil gleich mitordern.

    Scheint, als würde auch der Zündverteiler "mockern"...hier hilft nur ein anderer Verteiler, weil der innere Dichtring nicht als E-Teil geliefert wird (Bastler baun´sich da was)

    Ich lassen meinen da übrigens sabbern...sieht zwar unschön aus, nässt aber nicht auf den Boden, was für mich wichtig ist.

    EDIT: Achso...die Ventildeckeldichtung scheint´s auch hinter sich zu haben....
     
  6. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Aha... Wie das?? Meinst Du die Riemenscheibe für den Keilriemen? Wie krieg man das kaputt?
    Gruß, René
     
  7. Marci

    Marci Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Warum soll denn die Riemenscheibe kaputt gehen ?? ?(
    Sitzt die so fest drauf das man die mit nem abzieher verzieht ??
    Bis jetzt habe ich immer alles heile abbekommen !!
     
  8. Alex

    Alex Guest

    Riemenscheibe des Zahnriemens...

    Die sitzt gerne so fest da drauf, dass man die gar nicht ab bekommt. Laut Jens war das bei mir kein Einzelfall...

    Was dann in original Rep-Anleitungs so freundlich "...uns ziehen sie die Riemnscheibe einfach ab" beschrieben wurde, endete in zwei Fällen*** mit dem Einsatz der Flex. Beim Abhebeln mit Schraubendrehern (auch als Tip in der Rep.anleitung) verbiegt man meist den Rand der Scheibe und spätstens dann muss sie neu...

    *** 89er E9, 93er T18

    Bei anderen "Schlachtmotoren" fiel mir das Teil einfach entgegen...muss also nicht, kann aber...

    Gerne geht übrigens auch dieser "Halbmond), die Feder, die die Scheibe befestigt dabei drauf...
     
  9. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    das mit dem rad stimmt hatten wir auch schon in unsrer toyota werkstatt =)

    die verteilerdichtung kann man erneuen das is nur ein kleiner gummiring für 2.50€
    steht bei mir demnext noch an
     
  10. Alex

    Alex Guest

    Der äußere ja...der ist´s nur meist nicht.

    Der innere (im Verteiler drin!) ist aber der, der meist undicht wird...
     
  11. #10 Schuttgriwler, 16.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Sorry, aber das ist was für Idioten. Die Passungen bei den Rädern ob unten oder oben sind so genau und Preß durch die Anzugsmomente der Schrauben, daß DIE Methode ausfällt.

    Russenmethode vielleicht mangels Werkzeug, weil In Russland gibt es Universalwerkzeug: Hammer und Meißel
     
  12. Alex

    Alex Guest

    Ach Dennis... so steht´s halt in der original-Repanlaitung 4A-FE MM ab 92...

    Einen speziellen Abzieher dafür gibt es nicht, handelsübliche passen nicht wegen der umlaufenden Umwandung des Steuerdeckels...

    un´nu?
     
  13. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Meißt bekommt man die durch leichte Schläge gegen den Hinterkopf runter wenn Sie festhängt.
    Aber sag mal was machst Du da mit der Flex ?(
    Also wenn das Teil sich beim lösen atomisiert- ok, das kann passieren. Aber Flex??

    Toy
     
  14. #13 Mobylette, 17.01.2005
    Mobylette

    Mobylette Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.04.2002
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz 200 CDI
    Die Russen machens mit dem Brenner etwas warm und schlagen es mit Gummi- oder Kunststoffhammer lose oder ab. Und dann wird gehebelt, wie Alex es sagt.
    BTW so machens auch einge Werkstätten in D.
     
  15. #14 Schuttgriwler, 17.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Mit Gefühl......... :P
     
  16. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Ich raff's immer noch nicht - Du redest von der Rolle, wo der KEILriemen oder der ZAHNriemen drüberläuft? (Letzteres wäre bei mir ein Zahnrad).
    Die Riemenscheiben (KEILriemen) bekommt man mit einem Toyotaspezialabzieher weg. Hatte so ein Ding schon in der WErkstatt ausgeliehen. Man benutzt dazu die zwei M8er Gewinde, die die Toyota-Riemenscheiben haben. Das ist ein Doppel-U-Bügel, wo außen die M8er durchgesteckt und in die Gewinde geschraubt werden. In der Mitte von dem Teil geht eine dicke Schraube durch ein Gewinde durch, die zentrisch auf die Kurbelwelle drückt, wenn man sie reinschraubt. Dadurch wird der Abzieher von der WElle weggedrückt und nimmt die Scheibe durch die zwei 8er Schrauben mit. Geht ganz easy und ich habe mir so ein Tei aus einem Aluklotz mittlerweile sogar selbstgebaut. Wenn Du willst, kann ich Bilder machen und das hier online stellen.

    Gruß, René
     
  17. Alex

    Alex Guest

    @Mobylette&Toy: Ja, und was tun wenn heiß machen, einsprühen, gegenschlagen, abhebeln, usw nicht hilft?

    Wie gesagt...ich hatte das bei zwei Fahrzeugen (leider beides meine ;( )

    @RST: Zahnriemenscheibe, eben...Eben eine verzahnte Rimenscheibe oder auch Zahnrad. Sieht auch beim -GE Block nicht viel anders aus (verzahnung ist etwas anders)...
     
  18. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Hmm, das hatte ich so noch nicht. Manchmal kommt man selbst mit nem Hammer nicht weiter (ohne das Teil zu zerstören), aber spätestens unter Zuhilfenahme eines hitzefesten Schmiestoffes und mit Einsatz des Brenners ist das Teil dann abgegangen...
    Naja, who cares- so teuer ist das Teil ja nicht.
    Otherwise find ich imho dass die scheiss Riemenscheibe meßt deutlich fester sitzt- und im Gegenteil zum Zahnrad auch schnell mal ne Ecke rausbricht wenn mans mit der Hammermethode versucht...
    Das Zahnrad geht eigtl. in 9 von 10 Fällen flutschig runter...

    Toy
     
  19. #18 MichBeck, 17.01.2005
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    Bescheidene Frage: Haut man da nicht noch mehr krumm als die Riemenscheibe wenn man die so brutal entfernen muss?

    Ich werd dann die Tage nachsehen ob der Kurbelwellensimmerring sifft und der Zahnriemen ölig ist.

    Man tut ja was man kann gegen Rost aber sobald Tropfen auf der Strasse sind hört´s halt auf :rolleyes: :D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Nene, da darfste nicht brutal drauf eindreschen. Man kann zwar einen Hammer zu Hilfe nehmen, aber mit diesen nur leicht hämmern :D und nicht wild drauf einschlagen.

    Toy
     
  22. #20 Schuttgriwler, 17.01.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Im Kreis herum leicht hämmern. Zum Hebeln einen gekröpften Montierhebel nehmen, der in der Lage ist nahe der Achse zu drücken.

    Öfter mal durchdrehen und Position wechseln.

    Geduld mitbringen.
     
Thema:

4A-FE woher kommt das Öl?

Die Seite wird geladen...

4A-FE woher kommt das Öl? - Ähnliche Themen

  1. Welches Öl für Avensis t-25 d-cat

    Welches Öl für Avensis t-25 d-cat: Kann ich in den d-cat statt 5w-30 auch 5w-40 einfüllen?
  2. Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?)

    Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?): Hallo, kann mir hier vielleicht jemand helfen? unser erbstück der carina ( bj.90 1.6 72KW 4A-FE ) von meinem patenonkel läuft nach dem starten,...
  3. Suche Klimakompressor Carina T17 3S FE

    Suche Klimakompressor Carina T17 3S FE: Hallo zusammen. Ich bin auf der suche nach einem Klimakompressor für meinen T17 Carina (2.0 GLi, 121 PS, Handschalter). Wer sowas rumliegen hat...
  4. Öl Additive

    Öl Additive: was haltet ihr von Öl Additiven? Welche sind gut welche nicht? Erfahrung? liqui moly ceratec liqui moly motor protect
  5. 4A-GE Motor (RWD oder FWD Setup)

    4A-GE Motor (RWD oder FWD Setup): Ein Freund von mir verkauft seinen 4A-GE Motor! Hier die Kontaktdaten und Infos: > Tel: 0043 699 11412645 > email: klaushaeusler@gmx.at >...