[3S-GTE Gen1] Turbo heult/singt

Diskutiere [3S-GTE Gen1] Turbo heult/singt im Motor Forum im Bereich Technik; Erstmal allen noch ein gutes neues Jahr :hat2 Ich war in den letzten Tagen öfters auswärts und da blieb die Celi halt auch mal ein paar Stunden...

  1. capul

    capul Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal allen noch ein gutes neues Jahr :hat2

    Ich war in den letzten Tagen öfters auswärts und da blieb die Celi halt auch mal ein paar Stunden draussen stehen -> Wintertemperaturen und somit richtig kalter Motor.
    Klar, erst etwas laufen lassen vor dem losfahren :]
    Und jetzt kommts:
    Wenn ich nun auf ebener Strecke sachte dahin fahre und ein klein wenig Gas gebe (5-10% Last) dreht natürlich auch die Turbine leicht höher.
    Und bei einer ganz bestimmten Turbinendrehzahl ertönt ein richtig lautes und eingängiges heulen/singen.
    Nicht das bekannte pfeifen bei Vollgas, sondern so ein richtig starker Ton!
    Einfach bis die Betriebstemperatur erreicht ist.

    Jetzt meine Frage:
    Kennt das noch jemand ausser mir und ist das ein Grund zur Beunruhigung?
    Oder kann mir einer die genaue Entstehung von dem Geräusch sachlich erläutern?

    Danke und Grüsse capul
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Will hier keine Panik machen aber ich kenne das Geräusch (Turbosägen) von Turbos mit Schaftspiel bzw. verschlissenen Lagerstellen.
     
  4. capul

    capul Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Kann man das Schaftspiel feststellen/messen?

    Das interessante an dem Geräusch ist eben, dass es wirklich nur ist wenn die Celi auch draussen gestanden hat.
    Wenn ich aus der Tiefgarage komme und dann in die Kälte fahre ist nichts zu hören...
     
  5. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Ja kann man, dazu muss allerdings der Turbo am besten ausgebaut oder zumindest der Auspuff direkt am Turbo entfernt werden um an die Welle herran zu kommen. Man kann auch über die Verdichterseite ran, Ansaugwege müssen dann entferntwerden.
     
  6. capul

    capul Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Die Ansaugseite ist ja kein Problem, der Schlauch ist in wenigen Minuten weg :]

    Und da ist zumindest fühlbar keinerlei Spiel feststellbar?
    (Habs jetzt noch nicht aktuell geprüft aber vor ca. 5'000km)
    Ah ja, Tachostand: 135'000km
     
  7. #6 Flaming_Homer, 11.01.2009
    Flaming_Homer

    Flaming_Homer Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    da würde ich auch sagen das es der Turbo, also das Lager ist welches spiel hat und bei einer gewissen turbinendrehzahl eine Resonanz entsteht und man das gut hört.

    Hatten wir mal bei einem Diesel Ray, Turbo ersetzt und gut wars.


    Grüsse
     
  8. capul

    capul Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Hm, aber das Geräusch entsteht ja nur bei starken Minustemperaturen und kaltem Motor.
    Wenn ich in der Schule richtig aufgepasst habe müsste dann ja eigentlich der Turbo kleiner und somit auch ein allfälliges Spiel geringer sein, richtig?

    Was gibt es für Möglichkeiten den Austausch zu verzögern?
    zB. dickeres Öl verwenden?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    Genau das gegenteil, den der Lader ist Druckgeschmiert, wobei das Öl in die Lagerschale gepresst wird und somit ein art Polster auf dem Die Welle "schwimmt" erzeugt. Bei höheren Laderdrehzahlen verschiebt sich die Lagerungsart in richtung Hydrodynamisch, wobei durch Relativbewegung bei Druck im Lagerspalt erzeugt wird.
    Bei geringen Temperaturen ist das Öl zähflüssiger und braucht evt. etwas um die Lager optimal zu versorgen, ein Öl mit geringerer Kaltviskosität (also gerinere Zahl vor dem W) könnte helfen.
     
  11. capul

    capul Senior Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Oke, soweit konnt ich dir folgen (Wikipedia sei dank :D)

    Zur Zeit fahre ich mit 10W40 und jeder hat da eine etwas andere Vorliebe, aber was denkst du bekommt meiner Celi am besten?
     
Thema:

[3S-GTE Gen1] Turbo heult/singt