3S-GE Motor in RA28

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Gast, 03.08.2001.

  1. Gast

    Gast Guest

    Hi,
    Ich habe eine Celica RA28 mit dem 18R-G Motor, der ist bereits einiges gelaufen. Aus Steuergründen und weil ein paar mehr PS (derzeit ungefähr werksmäßige 140 Netto PS) bei günstigerem Verbrauch herausspringen könnten, plante ich einen Umbau auf einen neueren 3S-GE(oder älteren 3S-GTE)Motor (170-200 PS). Über die notwendigen Umbauten gibt es einiges im Netz, aber nicht darüber welche Umbauten der TüV verlangt, für die Zulassung. Falls einer von euch Informationen dazu hat, selbst einen solchen Umbau gemacht oder sonst Informationen hat, die mir helfen können (Toyota hat keine!), wäre ich dankbar.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jens

    Jens Administrator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Porsche 911 Carrera 2
    Also den Zahn mit der besserern Steuerklasse zieh ich Dir ersteinmal, denn das Gutachten, das Du für die GKAT bzw-Abgaswerte einer RA28 benötigst,willst Du nicht bezahlen [​IMG]
    Da kannst Du wahrscheinlich noch 10Jahre einen V8 mit 5Litern Hubraum ohne Kat fahren.
    Weiterhin bin ich mir jetzt nicht 100% sicher, ob dieser geplante Umbau überhaupt funktionieren wird, denn der 3SGE ist ausschließlich in frontangetriebenen Toyotas eingesetzt worden-welches Getriebe vom Heckangetriebenen Auto soll denn da passen?
    Oder gibt es irgendwo Adapterplatten dafür?
    Oder hat jemand noch andere Ideen?

    ------------------
    [​IMG]
     
  4. #3 Christoph, 03.08.2001
    Christoph

    Christoph Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2001
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Verso 1.8 life (ZGR21L)
    Hi!

    ich kann zwar überhaupt nicht helfen, aber es interessiert mich, was passieren wird. Bitte posten, wenn sich was tut!

    Gruß Christoph

    ------------------
    ICQ=110188754
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  5. Gast

    Gast Guest

    An Jens:
    Für den Umbau des Frontmotors braucht man eine andere Ölwanne/Pumpe und eventuell einen neuen Ablauf. Man dafür Teile des 1S bzw. 2S verwenden. Das orginale P 51 Getriebe paßt an den Block, ist angeblich auch nicht überfordert (naja), bei einem W50 siehts genauso aus, für Versionen über 200 PS wird dringend das Getriebe der Celica-Supra W 55 angeraten, man muß dafür den Boden auschneiden, da der Schalthebel weiter hinten sitzt. Hab ich aber nicht vor. Über das Differential wird kein Wort verloren, bei allen Webseiten die ich kenne (es soll wohl den Umbau weitestgehend problemlos verkraften). Probleme macht dann noch die Bezinpumpe usw., aber darüber habe ich schon nachgedacht. Was das Abgasgutachten angeht, dachte ich es bezieht sich auf den Motor, nicht auf das Fahrzeug, zumindest dachte ich dürfte bei einem gängigen Motor die Umschreibung und Eintrasgung eines anderen Abgaswertes nicht so problematisch sein, während ein Gutachten für einen zu konzipierenden Kat (für den 18R-G) erst bei zirke 15.000DM beginnt, was ich wirklich nicht bezahlen will. Es gibt im übrigen jemanden der sogar Kits anbieten zur Umrüstung (in Amerika), jedoch sagt das nichts über die für Zulassungen notwendigen Umbauten wie z.B. Bremsaufwertungen u.a. Dingen aus. Vielleicht kennt sich jemand mit solchen Dingen aus?
    G.J.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    An Alex,
    Wegen der Übertragung muß man bei der Zulassungstelle nachfragen, wie ich jetzt weiß, aber noch nicht gemacht habe.
    Warum einen anderen Motor in dies Auto, ist eine gute Frage. Weniger Steuern, weniger Verbrauch, mehr Leistung und über 60.000km weniger auf den Buckel waren die Gründe für meinen Umbauplan, jedoch ist der 18R-G Motor schon ein sehr gutes und zuverlässiges Aggregat (besonders für sein Alter- mit schönen Fahrgefühl und Geräusch), aber in nächster Zeit (je nach Km-Leistung ~1Jahr) stehen Reperaturen (nichts ist kaputt, aber der Öldruck ist leicht gesunken, ein wenig Undichtigkeit von Motor, Getriebe und H.A. muß behoben sowie eine neue Verteilerwelle eingebaut und der Starter überholt/gewechselt werden, um den richtigen Zustand für die zukünftige Zuverlässigkeit zu gewährleisten) an, so das Zeit und Geld, wenn auch nicht im gleichen Rahmen ohnehin investiert werden müßen, was mich auf die Idee des Umbaus brachte, der allerdings bei weitem nicht beschlossen ist, vielmehr werden erstmal die Möglichkeiten ausgelotet (und bisher spricht vieles gegen den Umbau).
     
  7. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 nipponracer, 17.08.2001
    nipponracer

    nipponracer Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2001
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Celica Supra MA61, BMW E61, Yamaha DT 80 LC2
    @ G.J.
    denk über einen solchen Umbau lieber noch mal gründlich nach!!!!
    Wenn es sich bei Deinem Fzg. um einen orig. RA28 handelt ist dieses Auto viel zu selten geworden um es mit einem "Einspritzer" zu versauen (sorry,aber meine Meinung).
    Dann würde ich lieber einen T16 o.ä. für alle Tage fahren.

    Ansonsten ist der 5M-GE aus der MA 61 auch MK II genannt schon mit G-Kat in einem TA 23 verbaut worden (aber nur mit einigen Tricks und Kniffen)

    ------------------
    **********************
    Wolfgang vom TCCHessen
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Wie ich gesagt habe,(ich weiß nur nicht mehr ob hier), sammele ich erstmal Informationen über die Möglichkeit und Kosten eines solchen Umbaus.
    Über die Häufigkeit eines RA28GT weiß ich leider nichts genaueres, ob er nun selten ist oder nicht, ich habe ihn vor ein paar Jahren (etwa '98?)zufällig und ohne langes Suchen (war lediglich auf der Suche nach einem alten Celica, ohne genau zu Wissen was es alles gibt) gefunden. Aber Fahrzeugidentifikationsschild (ja, ja ich weiß, daß heißt nicht viel) und Motoridentifikationsschild weisen ihn als GT mit den Werksweitigen (Sport)modifikationen aus: Sportlicheres Fahrwerk, P51- 5.Ganggetriebe und gesperrtes Differential. Dazu der 18R-G Motor (nicht 18R-GU), der ebenfalls auf den Fahrzeugidentifikationsschildern augewiesen wird. Also gehe ich davon aus das es sich um ein Original handelt, habe es aber nie z.B. bei Toyota oder Fachleuten überprüfen lassen.
    Noch mal eine Frage: Kennt jemand einen Ort wo man noch die forderen Dämpfer bekommt?
     
Thema: 3S-GE Motor in RA28
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. v8 in celica ra 28 einbauen

Die Seite wird geladen...

3S-GE Motor in RA28 - Ähnliche Themen

  1. Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS

    Robustheit / Ölverbrauch bei höheren Laufleistungen beim 998ccm Motor / 69PS: Hallo, ich komme aus dem Daihatsu Lager und leider gibt es ja keine Daihatsu Neuwagen mehr in Deutschland. Bei meiner Überlegung nach einem neuen...
  2. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  3. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  4. Motor "hustet"

    Motor "hustet": Einen schönen guten Tag in die Runde, ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt...
  5. 2EE Motor

    2EE Motor: Nabend, Ich bin auf der Suche nach einem 2EE Motor. Laufleistung ist egal, Hauptsache er lässt sich durchdrehen. Bitte Alles anbieten :D MfG...