3. Satz Scheiben durch

Diskutiere 3. Satz Scheiben durch im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; Krützi alle miteinnander Hab jetzt in den letzten 12000km den 3. Satz Bremsscheiben auf der Varderachse beim meinem Yaris P1 TS Turbo durch....

  1. #1 Schocki, 19.09.2019
    Schocki

    Schocki Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Yaris 1.5 Turbo, Yaris 1.5 TS, Audi Q7 4.2tdi
    Krützi alle miteinnander

    Hab jetzt in den letzten 12000km den 3. Satz Bremsscheiben auf der Varderachse beim meinem Yaris P1 TS Turbo durch. Überhitzung steht im Vordergrund. Gemessen gibt es einen Unterschied von ca 10 Grad rechts wärmer.
    Die ersten Scheiben waren vom Vorbesitzer, auf der Autobahn bemerkt, die zweiten von ATE, nach 6000km hat`s dich komplett verschüttelt, jetzt nach 3000km nen Satz Hella Pagid zerstört. Beide Sättel zerlegt, beim ersten Wechsel Gleitstücke mit Keramikpaste von Liqui Moly und neuen Gummis versehen, beim zweiten Wechsel Plastilube von Teroson und jetzt ordinäre Kupferpaste. Kolben lassen sich im Halter von Hand zurückdrücken. Könnte es der innere Kolbenring sein? Der soll so ne theoretische Rückholfunktion haben? Hat da jemand Erfahrung mit?

    Grüsse aus 120km/h Land :switzerland :dash
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: 3. Satz Scheiben durch. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sofakater, 20.09.2019
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    206
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
    Moin!

    Ein sehr beliebter Fehler, der bei KfZ-Mechatronikern regelmäßig zu einem Austauschwahn aller möglichen Bremsenteile führt, ist der Hauptbremszylinder, genauer das Boden bzw. Ausgleichsventil.

    Die Manschetten ein bisschen gequollen oder aber zu geringer Ruhestellungsfreiraum des Bremspedales verhindert den vollständigen DruckABBAU in den Bremskreisen.

    Auch sehr beliebt ist die Schlamperei sprich nicht ordentliche Reinigung der Auflageflächen an den Antriebsflanschen der Vorderachse, so dass sich neue Bremsscheiben verziehen und schon wieder schlabberig laufen und die nagelneuen Beläge zum Verglühen bringen.

    Ich setze mal voraus, dass die Sättel schön flutschig auf den Führungen hin und her laufen.

    Ganz gemein, weil äußerst selten:

    verstopfter Filter am Bremskraftverstärker, und zwar der an der Betätigungsstange zum Bremspedal.

    GrussGruss
     
    Schuttgriwler, SterniP9, Schocki und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #3 Schocki, 20.09.2019
    Schocki

    Schocki Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Yaris 1.5 Turbo, Yaris 1.5 TS, Audi Q7 4.2tdi
    Hallöchen Sofakater

    Das sind mal sehr interessante Ansätze, besonders der mit dem Hauptbremszylinder. Allerdings finde ich über die offizielle Teilenummer von Toyota keinerlei Daten.
    Ein Repsatz wäre das optimale, respektive ein neuer Zylinder. Aber eben wie gesagt, keinerlei Daten.
    Die Sättel der VA flutschen nur so hin und her, Kolben lassen sich auch zurück drücken. Die Scheiben der HA haben irgendwie auch schon mal sehr hohe Temperaturen erlebt und so bleibt nur wieder der Hauptbremszylinder. Ich bin grad recht gefrustet, mal schauen was ich noch so finde.
    Leider wurden die Dinger vor 15 Jahren hier in der Schweiz zusammengebaut, dementsprechend schwierig gestaltet sich das mit den Teilen und relativ alles was mit den kleinen Raserkisten zusammenhängt.

    Trotzdem vielen Dank für Deine Denkanstösse, ich werde weiter berichten was daraus wird.

    Grüsse aus 120km/h Land :switzerland :dash
     
  5. #4 SterniP9, 20.09.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.182
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    So würde ich vorgehen:
    -Bremsenteile nur von Markenherstellern verwenden! z.B. Brembo. (Hella kauft wohl eher nur zu)
    -Scheiben und Klötze vom selben Hersteller!
    -eine Probefahrt auf "ruhiger" Landstraße machen und nach Möglichkeit auf ca. 5 Km nicht bremsen.
    -nun mit einem IR-Thermometer die Scheibentemperatur messen. Wenn die Bremse richtig löst, dürften die Scheiben nur handwarm sein.
    -dann: sind alle Scheiben nahezu gleich warm?
    -wenn Ja, kann es am HBZ oder (wie Sofakater schrieb) auch am nicht richtig "belüfteten" Bremskraftverstärker liegen
    - wenn NEIN, den jeweiligen Bremssattel zerlegen und Kolben und Zylinder mit Bremszylinde-Paste schmieren.

    Und dann sehen wir weiter....?(
     
    Schocki, Schuttgriwler und matthiomas gefällt das.
  6. #5 Schocki, 22.09.2019
    Schocki

    Schocki Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Yaris 1.5 Turbo, Yaris 1.5 TS, Audi Q7 4.2tdi
    Nabend
    Also, Hella kauft natürlich zu, mit Lampen kann man ja nicht bremsen, Pagid ist der Hersteller und somit auch schon lang genug dabei. Mit Brembo hab ich`s noch nicht probiert, wenn`s aber dann mal weiter so läuft nehm ich die Originalen von Toyota. Klötze hab ich nun ATE drin, da könnte noch was sein.
    Landstrasse hab ich gemacht, VL 25 Grad und VR 27Grad, Normalfahrt 29 und 31.
    Das mit dem nicht richtig belüfteten Bremskaftverstärker bedürfte da noch ein wenig Erklärung.
    Bezüglich der Bremsanlage, Kolben und alle Dichsätze bestellt.
    Ich werde berichten.

    Wir werden sehen
     
  7. #6 SterniP9, 22.09.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.182
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Das ist doch OK!

    Es müßte "nicht richtig entlüftet" heißen.
    Siehe Zitat Wikipedia:
    Unterdruckverstärker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    Wie in konventionellen Bremssystemen ohne Verstärker wirkt das Bremspedal direkt auf den Hauptbremszylinder, der die Bremsflüssigkeit in das Leitungssystem zu den Bremsen drückt (vgl. Pascalsches Gesetz). Unterstützt wird dieser Druck durch eine Arbeitsmembran, deren beide Seiten (in Ruhestellung) unter Unterdruckstehen. Durch die Betätigung des Bremspedals wird über ein Ventil die pedalgerichtete Seite der Membran mit atmosphärischem Druck beaufschlagt, sodass aufgrund der dann herrschenden Druckdifferenz eine Kraft entsteht, die die am Pedal aufgebrachte Kraft in gleicher Richtung unterstützt.
    Bremszylinderpaste nicht vergessen!
    z.B.:
    IMG_4589.JPG
     
    Schocki gefällt das.
  8. #7 Sofakater, 23.09.2019
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    206
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
    Moin!

    Naja Belüften, Entlüften….

    Röhrich setzt nen Schnüffelstück.

    Also, es geht darum das der innenraumseitige Teil des Bremskraftverstärkers mit der Außenluft in Verbindung steht.

    Die Betätigungsstange zur Membran ist erstens in ner Führung drin, heutzutage Kunststoff und drumrum ist ein Filter, der erstens Staub aus dem Innenraum des Bremskraftverstärkers raushalten soll und zweitens den raschen Luftaustausch zwischen Außenluft und Innenraum des Bremskraftverstärkers sorgt.

    Nun aber quietschen diese Führungen nach einigen Jahren vernehmlich, und dagegen wird natürlich mit allen möglichen chemischen Kampfstoffen gekämpft.

    Universal-Fettsprays setzen dann das Filtermaterial zu, so dass ein schneller Luftaustausch nicht mehr gegeben ist, und dieses Gebräu sucht sich den Weg weiter ins innere und richtet noch mehr Schaden an.

    Mitunter dauert es etliche Sekunden, bis dann die Ruhelage und damit die Freigabe des Ausgleichsventils im HBS erfolgt.

    Oder aber die Innereien sind schon so geschädigt, dass bei laufendem Motor bereits ein leichtes Ansprechen des Bremskraftverstärkers erfolgt.

    Das blöde ist nur: der BKV ist ein untrennbares Teil und somit kann man nicht reinschauen.

    GrussGruss
     
    Schocki gefällt das.
  9. #8 Schocki, 10.07.2020
    Schocki

    Schocki Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Yaris 1.5 Turbo, Yaris 1.5 TS, Audi Q7 4.2tdi
    Nabend

    Jetzt hab ich`s geschafft. Hab dem Kleinen 2 neue Sättel von Aisin(Erstausrüster) gegönnt, neue Scheiben und Klötze von TRW,
    alles gespült und sauber entlüftet und siehe da, gleicher Scheiss an einem anderen Tag.
    Ich hol jetzt das Schwein.......
    Als nächstes werd ich mal noch neue Leitungen verbauen, kann ja nicht schaden.
    Wenn`s mich dann ganz packt rupf ich mal den BKV raus und schau mir das Ding mal genau an, mit Kamera und so.
    Hab ja sonst nichts zu tun. Dann auch noch den HBZ revidieren.

    Gruss und Dank für die Anteilnahme
     
  10. #9 SterniP9, 10.07.2020
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.182
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Was heißt "gleicher Scheiß...."?
    Schleift die Bremse oder was?
     
  11. #10 Predator, 11.07.2020
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    61
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Ich werde irgendwie aus deiner Beschreibung nicht schlau (komplett verschüttelt ?). Die Bremsscheibe zerstört wegen Überhitzung ? Kanst du ein Foto von der Bremsscheibe machen, damit wir uns das Schadensbild mal anschauen können ?
     
  12. #11 Schocki, 11.07.2020
    Schocki

    Schocki Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Yaris 1.5 Turbo, Yaris 1.5 TS, Audi Q7 4.2tdi
    Okay, da war ich bisschen ungenau.

    Beim bremsen tritt eine Vibration auf, welche sich zu erst auf das Lenkrad überträgt, bei stärkerem Betätigen des Bremspedals vibriert der komplette Vorderbau des Fahrzeugs.

    Nach Austausch der alten Bremsscheiben/Bremsklötze, tritt nach ungefähr 4000km das gleiche Symptom auf.

    Auch neue Bremssättel und neue Scheiben/Klötze änderten nichts an der Symptomatik.

    Es gibt kein Schadensbild welches ich hier aufzeigen könnte.

    Die Bremsscheiben sind im Millimeterbereich linear zur Laufmitte verzogen.

    Dieser Zustand kommt in der Regel durch eine Überhitzung zustande.

    Bei 120km/h auf 60km/h herunter zu bremsen ist da schon ein wenig "schüttelig".

    Ich hoffe nun, mein Problem besser dargestellt zu haben.

    Es schüttelt wenn in die Klötze gehst und nix hilft, seit jetzt 3 Jahren.........

    Grüsse vom Geschüttelten.....
     
  13. #12 Sofakater, 11.07.2020
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    206
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
    Moin!

    Bremsenfehler.jpg

    Ist zwar von meinem Rennerle, das Prinzip ist aber gleich.

    Verzogener Flansch gleich Dauerschrottung von irgendwelchen Bremsscheiben.

    GrussGruss
     
    Schocki und corjoh gefällt das.
  14. Max T.

    Max T. Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    342
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Richtig, mal mit der Messuhr messen!

    Wie bremst du die Bremse ein?

    Gruß Max
     
  15. #14 Schocki, 11.07.2020
    Schocki

    Schocki Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Yaris 1.5 Turbo, Yaris 1.5 TS, Audi Q7 4.2tdi
    Okay, Messuhr, muss ich schauen wo ich eine her bekomme, danke für den Tip.
    Das mit dem einbremsen, da halt ich mich an die Herstellervorgaben:

    "In der Einfahrphase sollten ca. 30 Bremsungen aus mittlerer Geschwindigkeit (etwa 100 km/h) bei mäßiger Verzögerung und einer Bremsdauer von maximal 3 Sekunden auf etwa 50 km/h durchgeführt werden. Nach der Hälfte der Bremsungen reduzieren Sie die Geschwindigkeit dann auf 25 km/h."

    So gut es halt geht im 120km/h Land.

    Allerdings tritt das "Schütteln" erst nach mehr als 3000km Laufleistung auf.

    Ich werde mal messen und berichten.

    Dank und Gruss
     
    Max T. gefällt das.
  16. #15 Sofakater, 11.07.2020
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    206
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
    Moin!

    Naja, Herstellervorgaben……

    Ne Gewaltbremsung bei „frischen“ Belägen sollte vermieden werden, damit diese nicht punktuell überhitzt werden und dabei „verglasen“ oder reissen.

    Ich machs so:

    Ersma im Stand voll drauf, damit sich die Beläge setzen und das Lüftspiel minimiert wird.

    Runter vom Hof, rauf aufm Weg und dabei im ersten Gang schon mal dreimal schleifen lassen, Gas bleibt stehen (Müffelwolken garantiert).

    Abkühlphase, raus ausm Dorf, so nach 500 Metern das gleiche nochmal, natürlich schön suuuuutsche
    (für NichtNordlichter: sachte, sanft).

    Das ganze wiederholt sich so über die übliche Proberunde von unnefähr 5 Kilometer, dann Sicht-und Schnüffelkontrolle.

    Fingers wech, sonst gift dat Brandblasens……

    Un nu??

    Jau, beschichtete Bremsscheiben geben unmissverständlich Auskunft über das aktuelle Tragbild, wenn der Lack runter ist, dann tragen die Beläge auch vollständig.

    Bei unbeschichteten kann man sich mal verguggen.

    Normale Fahrweise sollte eigentlich zum Einfahren der Bremsbeläge reichen, aber in den Bergen ists mitunter problematisch.

    Bei mir aufm platten Land gehts selten bergauf und damit auch selten bergab, Motorbremse reicht völlig aus.

    Aber, so hat jeder sein eigenes Rezept….

    GrussGruss
     
  17. #16 Predator, 11.07.2020
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    61
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    OK, dieses Problem habe ich an meinem Alltagswagen auch. Starke Vibrationen bei starkem Abbremsen. Habe es bisher ignoriert da ich bei diesem Wagen selten in die Verlegenheit komme eine Gewaltbremsung hinzulegen.

    Wie ist denn so deine Fahrweise ? Sportlich nehme ich an, ansonsten würden die Bremsen nicht so heiß werden und sich verziehen. Bretterst du mit der Rennsemmel kurvenreiche Bergstrecken hoch- und runter ?

    Dann solltest du hochwertigere Bremsscheiben und Beläge verwenden sowie deine Fahrweise anpassen (nicht so lange auf der Bremse stehen sondern kurz und hart bremsen). Bei meinen Ausflügen auf die Nordschleife bin ich mit der Kombination ATE-Scheiben und Ferodo DS Performance bzw. DS2500 Bremsbeläge immer gut zurechtgekommen. Da hat sich auch nach 12 Runden nix verzogen. Da du mit der ATE-Scheibe ja schon schlechte Erfahrungen gemacht hast könntest du hier auf Tarox umsteigen.

    Weiter solltest du vieleicht auch die Bremsenkühlung beachten. Im Motorsportbereich gibt es Lufteinlassführungen zur Motor/Bremsenkühlung. Aber, ehrlich gesagt, ist das nur für die Rennstrecke notwendig.

    Weiter habe ich auch ein defektes Radlager in Betracht gezogen, aber dann würde das Bremsenrubbeln nicht erst nach einigen tausend Kilometern auftreten. Also wahrscheinlich hält die Hardware deine Fahrweise nicht aus und da muss man entsprechend nachbessern.
     
  18. Max T.

    Max T. Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    342
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Bremsen einbremsen ist so wie welche Ölsorte verwendet man.
    Ich brems meine Bremsen auch anders ein, aber da sagt jeder etwas anderes.
    Grundsätzlich sollte man eben tatsächlich Bremsen einbremsen.
    Da hatte ich schon Kunden, da ziehts euch die Schuhe aus...
     
    SterniP9 gefällt das.
  19. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 SaxnPaule, 12.07.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    487
    Fahrzeug:
    E11U FL LB 3ZZ-FE, Mazda 6 G194
    Aber mal ganz ehrlich, wir Bremsen unsere Bremsen alle ein. Was ist mit den 98% der Leute, die ihre Bremsen bei ATU, Euromaster, Pitstop oder den freundlichen Werkstätten ihrer Hersteller Wechsel lassen?
    Die steigen ein und fahren los. Eingebremst ist da nix und es funktioniert trotzdem!
     
    Schuttgriwler und SterniP9 gefällt das.
  21. #19 Sofakater, 13.07.2020
    Sofakater

    Sofakater Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2016
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    206
    Fahrzeug:
    RAV 4 SXA11 "Wave" 5-Türer BJ 10/1998
    Moin

    Bei diesen Bremsen

    Brembo.JPG

    ist ein wenig Sorgfalt auf den ersten Kilometern vonnöten.

    GrussGruss

    ( Nee, nich meiner sondern vom Junior)
     
Thema:

3. Satz Scheiben durch

Die Seite wird geladen...

3. Satz Scheiben durch - Ähnliche Themen

  1. Winterreifen anlernen (2. Satz Reifen) Corolla E210

    Winterreifen anlernen (2. Satz Reifen) Corolla E210: Weiß jemand wie beim neuen Corolla ein zweiter Reifensatz angelernt wird? In der Bedienungsanleitung habe ich nichts dazu gefunden. Habe nämlich...
  2. Suche Satz orig. Alufelgen RAV4 IV ( Bj. 2017)

    Suche Satz orig. Alufelgen RAV4 IV ( Bj. 2017): Bitte um Angebote inkl. Versand nach 92224 Amberg
  3. Suche Zahnreimen Satz

    Suche Zahnreimen Satz: Hallo zusammen ich suche für einen anscheinend nicht so gewöhnlichen Motor einen Zahnriemen Satz Hoffe ihr konnt mir bei der suche weiter helfen...
  4. Satz Winterreifen aus Alufelgen...Toyota, Lexus

    Satz Winterreifen aus Alufelgen...Toyota, Lexus: Hallo zusammen, ich verkaufe meinen Satz Winterreifen, da ich ihn nicht mehr benötige. Alle Einzelheiten bitte der Anzeige entnehmen:...
  5. Biete viele Sätze 4x114,3 Felgen ATIWE Käseloch Ronal Turbo Intra usw.

    Biete viele Sätze 4x114,3 Felgen ATIWE Käseloch Ronal Turbo Intra usw.: Hallo, ich mache ein Felgenausverkauf unter anderem viele Käseloch sätze dabei in 15" auch 14er dabei. Viele andere Oldschool Felgen wie ATS,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden