2EE Motorüberholung

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Jesse_James, 14.03.2016.

  1. #1 Jesse_James, 14.03.2016
    Jesse_James

    Jesse_James Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E9, E12, MA70
    Hallo Leute,
    Ich überhole gerade den 2EE Motor aus meinem E9 LB. Mache das zum ersten mal und möchte dieses Thema erstellen um ein paar Fragen zu stellen die sich im Laufe ergeben.
    Grund für diese Aktion war die defekte ZKD und der fällige Zahnriemen. Um besser arbeiten zu können habe ich gleich den ganzen Motor samt Getriebe ausgebaut und werde bei der Gelegenheit noch eine neue Kupplung verbauen, die Antriebswellen überholen, die Bremsen warten, das Fahrwerk ersetzen und alle Flüssigkeiten erneuern.
    Aber zurück zum Motor: Den Kopf habe ich nun abgenommen und die Dichtflächen am KGH und ZK mit Nassschleifpapier (600er; 1000er) gereinigt:

    ZK vorher:
    20160309_223340.jpg
    ZK nachher:
    20160314_131436.jpg
    KGH:
    20160314_131422.jpg
    Anschließend habe ich mit einem Haarlineal und einer Fühlerlehre (0,05mm) den Kopf auf Verzug geprüft. Sofern ich das richtig gemacht habe, ist der ZK iO.

    Nun meine erste Frage:
    Sind die Dichtflächen so ausreichend vorbereitet oder muss ich noch penibler sein?

    Um den Radialwellendichtring der KW zu erneuern musste ich die Ölpumpe ausbauen. In meinem Reparaturhandbuch steht zu dem Thema leider nichts drin. Jetzt weiß ich nicht genau wo ich die Dichtraupe ziehen muss wenn die Ölpumpe wieder eingebaut wird. Hat dazu jemand vielleicht eine Abbildung parat oder kann mir den Verlauf in folgendes Bild skizzieren? Außerdem wären Anzugsmomente und allgemeine Hinweise noch hilfreich. Der neue Dichtring sitzt jetzt bündig zur Außenseite in der Bohrung.
    20160314_180236.jpg

    Ich bedanke mich schon mal bei euch und werde hier sicherlich in den nächsten Tagen noch ein paar Fragen stellen müssen.

    Sollte ich den Motor wieder zum Laufen bringen, werde ich mich an den 7MGTE meiner Supra trauen^^
     
    Cybexx gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toyota-Assu, 17.03.2016
    Toyota-Assu

    Toyota-Assu Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Uhhhi- das schaut nach ner schönen Menge Arbeit aus
     
  4. #3 motorsport-e9, 18.03.2016
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
    Also da du schon den Zylinderkopf ab hast...
    Hattest du Probleme mit den Bolzen am Krümmer bzw. den Stehbolzen?
    Wichtig beim 2E: Alle Ventilschaftdichtungen erneuern, egal wie gut die auch aussehen!
    Das ist immer so ein Problemfall.
    Nachher baust alles wieder zusammen und nach 10tkm geht der Ölverbrauch wieder hoch, weil die Dinger durch sind.

    Ich würde noch die Ventile und deren Sitze mit einschleifen lassen.
    Möchtest du dort wieder eine Standard-Zylinderkopfdichtung verbauen?
    Empfehlenswert wäre noch das Planschleifen vom Zylinderkopf, bzw. der Abtrag um 2/10mm.
    Verbau ohne Planschleifen ist für mich immer so "halb-gar".
    Schau dir auch noch die Ölführungskanäle an. Eventuell muss dort etwas nachgebesser, bzw. sauber gemacht werden.

    Im Bezug auf die Ölpumpe würde ich damit direkt zu Toyota gehen.
    Die können dir sagen, wie dort eine Raupe gelegt wird und welches Dichtmittel dafür geeignet ist.
    Auf die Schnelle finde ich auch keine Zeichnung dazu.

    Für alles Weitere gibt es noch Rep.-Anleitung "So wirds gemacht - Band 81":

    Hier gehts los:
    Zylinderkopf: http://sowirdsgemacht.com/band81/Toyota-Corolla.html#!26
    Ventile Ein-/ Ausbau: http://sowirdsgemacht.com/band81/Toyota-Corolla.html#!36
     
    PoorFly und Cybexx gefällt das.
  5. #4 Jesse_James, 19.03.2016
    Jesse_James

    Jesse_James Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E9, E12, MA70
    Danke für deine ausführliche Antwort! Leider hatte ich zu diesem Zeitpunkt grade den ZK wieder aufgesetzt und verschraubt.
    Das "So wirds gemacht" Handbuch liegt selbstverständlich immer aufgeschlagen auf meiner Werkbank. Der Motor ist auch "erst" 136tkm gelaufen und sofern ich das beurteilen kann, sehen die Kolben und Laufflächen der Zylinder noch sehr gut aus. Auch mit den Krümmerbolzen hatte ich keinerlei Probleme. Ärgere mich jetzt natürlich trotzdem das ich die Ventilschaftdichtungen nicht gleich mitgemacht und die Ventile neu eingeschliffen habe.
    Bin am überlegen mir noch einen ZK zu besorgen, den fertig zu machen und dann als Reserve hinzulegen. Dann kann ich den in Ruhe aufbauen und innerhalb kurzer Zeit auswechseln wenn der alte doch undicht wird.
     
  6. #5 Jesse_James, 23.03.2016
    Jesse_James

    Jesse_James Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E9, E12, MA70
    Nabend,
    der Motor ist wieder eingebaut und läuft einwandfrei! Leider ist nun der rechte Dichtring zwischen Getriebe und Antriebswelle undicht. Kann mir jemand die Ersatzteilenummer oder die Normteilebezeichnung für diesen Dichtring sagen? Bei TOYODIY finde ich leider nichts. Getriebe ist das manuelle 5-Gang.
     
  7. #6 motorsport-e9, 23.03.2016
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
  8. #7 Jesse_James, 23.03.2016
    Jesse_James

    Jesse_James Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E9, E12, MA70
    Super! Danke! Werde ich morgen gleich bestellen!
     
  9. #8 Jesse_James, 08.04.2016
    Jesse_James

    Jesse_James Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E9, E12, MA70
    Ok das Getriebe ist nun dicht. Allerdings süfft es nun aus dem NEUEN Nockenwellendichtring:
    20160406_124451.jpg

    Meine Vermutung:
    Der neue Dichtring hat "35 49 7" eingeprägt. Die 7 steht für die Breite. Gebe ich jedoch die OEM Ersatzteilenummer (90311-35013) z.B. bei Amazon ein, erscheinen nur Dichtringe mit 6 mm Breite. Kann da schon der Fehler liegen? Durch den Millimeter Unterschied könnte die Dichtlippe nicht mehr auf der Dichtfläche laufen. Bin mir bei der Vermutung aber nicht sicher, da mir das erst beim Bestellen eines neuen Dichtrings aufgefallen ist und nicht gleich am Auto. Gibt es noch weitere Möglichkeiten die einen neuen Dichtring undicht werden lassen können?
     
  10. #9 silencium, 08.04.2016
    silencium

    silencium Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E 2.0 GTi, Nissan 200SX S13
    Bei Wellenabdichtungen mittels Simmenring kann auch eine Undichtheit entstehen, wenn sich in der Welle eine Nut eingeschliffen hat (kommt oft vor bei höherer Laufleistung). Da nützt dann leider oft ein neuer Simmenring nicht viel. In diesem Fall wäre sogar ein Simmenring anderer Breite sinnvoll, damit die Dichtlippe nicht mehr in der Nut läuft (vorausgesetzt durch die andere Breite läuft die Dichtlippe überhaupt noch auf der Wellenfläche).
     
  11. #10 e9gtifahrer, 08.04.2016
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    könnte auch sein das du im lager bock dichtmasse in den ölrücklaufkanal reingemacht hast. ist ein klassiker. wenn du den lagerbock in der hand hast (oberteil der Dichtringeinfassung) ist unten rechts und links eine nut. die nut muss frei bleiben, nur die aussenkante darf mit dichtmittel dünn beaufschlagt werden. die nut dient dem ölrücklauf des öls vom simmerring. der hat innen schrägen auf der lippe die beim drehen der nockenwelle das schmieröl nach innen drängen. wenn die rücklaufkanäle zu sind staut sich das öl vorne und wird rausgedrückt.

    gruß marco
     
    matthiomas gefällt das.
  12. #11 Jesse_James, 03.05.2016
    Jesse_James

    Jesse_James Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E9, E12, MA70
    Habe nun den Dichtring erneuert und beim Einbau darauf geachtet, dass keine Dichtmasse in die Kanäle kommt. Inzwischen bin ich 600 km gefahren und es ist wieder dicht. Leider habe ich nun das gleiche Problem mit dem neuen Kurbelwellendichtring im Ölpumpengehäuse. Auch hier vermute ich die falsche Größe. Würde behaupten der von mir verbaute hat eine Breite von 7 mm gehabt, laut Toyodiy kommt allerdings auch hier ein 6 mm breiter Dichtring zum Einsatz. Bekomme ich den Dichtring auch ohne Ausbau der Ölpumpe gewechselt? Hat jemand Tipps oder Tricks?
     
  13. #12 e9gtifahrer, 03.05.2016
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    Der geht schon da raus. Klopf nen kleinen Schraubendreher schräg rein und Hebel den vorsichtig raus. Pass auf das du nicht das Gehäuse der Ölpumpe beschädigst.

    Gruß Marco
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Jesse_James, 03.05.2016
    Jesse_James

    Jesse_James Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E9, E12, MA70
    Alles klar. Werde ich so machen. Danke dir!
     
  16. #14 Roderic McBrown, 12.05.2016
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Gut beschrieben! Genau, die Ventilschaftdichtungen sollte man immer wechseln. Damit habe ich bei allen meinen Toyotas den Ölverbrauch immer stark gesenkt.
    Mein P8 hat selbst bei über 500.000Km keinen übermäßigen Öldurst.

    Gruß
    Rod
     
    euphras gefällt das.
Thema:

2EE Motorüberholung

Die Seite wird geladen...

2EE Motorüberholung - Ähnliche Themen

  1. 2EE Motor

    2EE Motor: Nabend, Ich bin auf der Suche nach einem 2EE Motor. Laufleistung ist egal, Hauptsache er lässt sich durchdrehen. Bitte Alles anbieten :D MfG...
  2. Kaufberatung E9: 2EE oder 4A-FE?

    Kaufberatung E9: 2EE oder 4A-FE?: Hallo, Indem mein Alltagsfahrzeug inzwischen bald hinüber ist, suche ich mir ein neues Fahrzeug und es muss ein Corolla aus den Baujahren...
  3. Hat jemand Erfahrungen mit 2ee Motor und LPG?

    Hat jemand Erfahrungen mit 2ee Motor und LPG?: Hallo Gemeinde.. habe vor einpaar Wochen meinen Corolla E9 XLI umrüsten lassen. Leider bin ich nicht 100%tig zufrieden. Beim Wechsel vom Benzin...
  4. Spannrolle Starlet P8 2ee Motor wechseln

    Spannrolle Starlet P8 2ee Motor wechseln: Hi, hab über die Suche leider nichts gefunden. Hab letzte Woche den Zahnriemen bei meinem P8 gewechselt, allerdings hatte ich kein Plan wie ich...
  5. Suche schrafe Nockenwelle für 2EE

    Suche schrafe Nockenwelle für 2EE: Hallo zusammen. Ich habe eine scharfe Nockenwelle von Dbilas welche sich an den Lagersitzen begonnen hat zu fressen. Jetzt such ich eine...