2e vergaser problem

Diskutiere 2e vergaser problem im Oldies Forum im Bereich Toyota; hallo! hab folgendes problem bei meinem 87er corolla mit 2e motor ohne kat und ohne abgasrückführung. das problem is von einem tag auf den anderen...

  1. Coyota

    Coyota Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    hab folgendes problem bei meinem 87er corolla mit 2e motor ohne kat und ohne abgasrückführung.
    das problem is von einem tag auf den anderen aufgetreten und ich hab echt keinen plan mehr was sein kann! :rolleyes:
    folgendes probelm: ich starte , er springt an läuft 2 sekunden völlig ruhig und normal und stirbt dann ab. das spiel kann ich ewig wiederholen keine änderung. wenn ich mit dem gaspedal pumpe kann ich ihm am laufen halten bzw. drehzahl lässt sich steigern! jedoch beim gas wegnehmen auf leerlaufdrehzahl verschluckt er sich macht fehlzündungen und geht komplett aus! wenn ich danach starte läuft er 2 sekunden und stirbt wieder ab. ;(
    ich hab jetzt schon die benzinpumpe getauscht, den vergaser mit druckluft durchgeblasen, geschaut ob die schwimmernadel hängt, keine änderung des problems. läuft 2 sek. stirbt ab! ?( ?(

    falls noch einer ne idee hat....ich bin mit meinem latein am ende..oder liegts gar nicht am vergaser direkt..? die unterdruckschläuche sehn alle gut aus!

    danke shcon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 euphras, 21.10.2006
    euphras

    euphras Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    9
    Läuft er zu fett oder zu mager? Spuckt er hinten unverbranntes Benzin raus, sind die Kerzen benzinfeucht nach einem Startversuch? Ist der Gleichdruckkolben evtl. nicht mehr gängig (das würde erklären, warum Du durch "pumpen" den Motor am laufen halten kannst)?
     
  4. Coyota

    Coyota Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    also die kerzen sehn nach den paar startversuchen total schwarz aus!feucht sind sie nicht würd ich mal sagen, aber ich werd heut nochmal probieren! nein der kolben ist leichtgängig, daran kanns nicht liegen! :(
    wenn ich ihn durch pumpen am laufen halten kann dann hat er auch fehlzündungen wos vorne durch den vergaser durchfeuert!
    was eigenartig is das er die 2 sek. wo er läuft total ruhig und ohen probleme läuft nur dann geht er aus wie wenn man die zündung abdrehen würde! ?(
     
  5. #4 euphras, 21.10.2006
    euphras

    euphras Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    9
    Ist der Kaltstartkompensator schon mal gewechselt worden?
     
  6. Coyota

    Coyota Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    nein der kaltstartkompensator ist noch nicht gewechselt worden! :))
    was mir noch aufgefallen ist, das eigenartigerweise das relais vom kühlerventilator sehr heiss geworden is nach einigen startversuchen! also das relais vorne im sicherungskasten ?(

    danke shcon mal für die hilfe :]
     
  7. #6 euphras, 22.10.2006
    euphras

    euphras Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    9
    Dann kann es gut sein, daß der die Schwierigkeiten bereitet. Bei R. T. müssen ca. 2-3 mm blanker Kolben aus der Gummidichtschutzmanschette herausstehen. Bei älteren Kompensatoren ist das Thermowachs aus dem kühlwasserumströmten Zylinder entwichen und der Kompensator erzeugt ein viel zu fettes Gemisch mit der Folge, daß der Motor absäuft.
     
  8. Coyota

    Coyota Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    hallo! ich hab den gestern mal getestet ... wieviel mm sollte den der ausfahren wenn ich da heisses wasser durchlauffen lasse?!? also viel is der bei mir nicht hin und hergefahren also vielleicht 2-3 milimeter!?! ?(
    was steuert der kaltlaufkompensator den eigentlich..also über den kolben den anschlag für die drosselklappe..aber steuert der im inneren durch den kolben noch was? ?(

    ich muss auch noch sagen das ich seit einiger zeit kühlwasser verliehre an der kopfdichtung, aber daran kanns eigentlich nicht liegen, weil er is ja ohne probleme gelaufen! :]
     
  9. Coyota

    Coyota Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    achja was mir noch aufgefallen ist..ist es normal das sich die nadel an der der gleichdruckkolben geführt wird sich im kolben 2-3mm hin und her bewegen lässt? ?(
     
  10. #9 euphras, 23.10.2006
    euphras

    euphras Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    9
    2-3 mm ist zu wenig, bei betriebswarmen Motor schaut der Kolben eines funktionalen KSK etwa 1 cm aus der Gummimanschette. Der KSK steuert mehr, als nur den Drosselklappenanschlag, im Inneren gibt ein verjüngter Bereich des Kolbens bei kaltem Motor einen Unterdruckkanal frei, was zur Gemischanfettung führt. Was die Nadel angeht, die ist federnd im Kolben gelagert, im Einbauzustand läßt sie sich Richtung Kolben zurückdrücken, seitliches Spiel sollte nicht vorhanden sein. Die Nadel führt den Kolben übrigens nicht, der ist innerhalb des Aluminiumzylinders auf einem Metallrohr kugelgelagert. Die konische Nadel gibt die Düsenbohrung frei, durch die der Kraftstoff austritt.
     
  11. Coyota

    Coyota Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    hmmm..also ich werds heute nochmal kontrolieren wie weit der kolben rausfährt!..jedoch erklärt das mein problem auch nicht, weil wenn der kolben nicht ausfährt müsst er ja im warmen zustand nicht laufen und nicht wenn er kalt ist? ?(

    naja mit viel glück bekomm ich heute ein original toyota werkstattbuch ...mal schaun ob ich da brauchbare infos bekomm!
    auf jedenfall werd ich nochmal alle unterdruckschläuche kontrollieren!

    hat zufällig jemand ahung was das ding macht das beifahrrseitig im motorraum sitz und mit nem schlauch an dem rest von dem gerödl verbunden ist, macht? geht ja nur ein kabel hin!? ok wird über masse versorgt, aber was macht das teil? ?(
     
  12. #11 euphras, 23.10.2006
    euphras

    euphras Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    9
    Das hast Du irgendwie falsch verstanden oder ich habe es nicht gut genug erklärt: Dadurch, daß der Kolben zu weit drin ist, "denkt" der Kompensator, daß es -3 °C sind (obwohl es in Wirklichkeit 13 °C sind (Werte sind rein willkürlich gewählt, nur zur Veranschaulichung)), in Folge dessen erzeugt er ein viel zu fettes Gemisch und der Motor säuft ab. Ich hatte ähnliche Probleme wie Du im Januar 2005 (Motor lief nur auf 1-2 Töpfen und ging aus, wenn man ihn nicht mit dem Gaspedal hochjagte, bis er einigermaßen warm war). Schau doch noch mal, ob die Zündkerzen benzinfeucht sind, bei meinem Motor war das Gemisch so fett, daß aus dem Endrohr eine Mischung aus Ruß und Benzin rausgeblasen wurde :rolleyes: . Nach Einbau eines neuen KSK waren meine Probleme behoben (dafür kamen dann zwar andere, aber das spielt hier nix zur Sache :D )

    Da wäre es ganz gut, wenn Du mal ein Foto machst und das hier reinstellst, "Ding" und "Gerödel" ist für ´ne Ferndiagnose etwas zu ungenau :rolleyes:
     
  13. neals

    neals Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    4.101
    Zustimmungen:
    34
    Fahrzeug:
    AE92 4x4 16Turbo, Caldina GT4
    das is beim e9 die economy anzeige!
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Joghurt 16V, 23.10.2006
    Joghurt 16V

    Joghurt 16V Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Nimm mal die Verteilerkappe runter und schau ob die Fliehgewichte stecken.
    Verteilerfinger muß0 sich in eine Richtung drehen lassen und wenn du ausläßt muß er sich zurückdrehen
     
  16. Coyota

    Coyota Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    @all danke für die hilfe, aber seit gestern 19.00 läuft er wieder! :D

    ich weiß zwar nicht was jetzt genau schuld war, aber egal! ich hab gestern noch mal den kompletten vergaser ausgebaut, schwimmerkammer und nadel kontrolliert, gesäubert und mit druckluft alle düsen durchgeblasen! den ksk auf gängigkeit geprüft, der funktioniert! danke nochmal für diue erklärung! :)
    alle ventile rund um den vergaser laut anleitung geprüft, hat auch alles gepasst! alle leitungen auf dichtheit geprüft, waren auch alle ok!
    das magnetventil im vergaser hab ich auch nochmal ausgebaut gereinigtund auf funktion geprüft, hat auch gepasst!...hab dann alles zusammengebaut und hab eigentlich nicht erwartet das er läuft, aber läuft wieder ohne mucken und murren! :]


    DANKE NOCHMALS FÜR DIE HILFE!!!! :)
     
Thema:

2e vergaser problem

Die Seite wird geladen...

2e vergaser problem - Ähnliche Themen

  1. Suche 2E-Maschine in der Vergaser-Variante

    Suche 2E-Maschine in der Vergaser-Variante: Nachdem mein Motor mit 280 000 km und einem Riemenriß mit zerkloppten Ventilen jetzt endgültig die Grätsche macht bin Ich dringend auf der Suche...
  2. Suche 2E-Maschine (Vergaservariante)

    Suche 2E-Maschine (Vergaservariante): Nachdem mein Motor mit 280 000 km und einem Riemenriß mit zerkloppten Ventilen jetzt endgültig die Grätsche macht bin Ich dringend auf der Suche...
  3. Problem mit Navi

    Problem mit Navi: Hallo zusammen, bei meinem RAV4 BJ2013 2.2D-4D DPF sind von heute auf morgen alle Karten verschwunden. Als ich eine Neuinstallation der Karten...
  4. Ich habe das Problem das ich keinen guten Durchgang vom Motorraum in den innen Raum finde.

    Ich habe das Problem das ich keinen guten Durchgang vom Motorraum in den innen Raum finde.: Nämlich ich wollte das 12v kabel von der Batterie zum verstärker im Kofferraum verlegen aber es hakt bei mir schon an dem Durchgang vom Motorraum...
  5. LiMa problem

    LiMa problem: Moin ich habe ein problem mit meiner LiMa. und zwar äußert sich das wie folgt, die ladespannung ist nicht mehr bei über 14V. genau genommen ist...