1.4/1.6/1.8l VVTI Ventilspiel Einstellen/Prüfen

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Flyerbo, 29.12.2005.

  1. #1 Flyerbo, 29.12.2005
    Flyerbo

    Flyerbo Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Das Thema Ventilspielausgleich ist bei diesem sonst sehr fortschrittlichen Motor eher nicht sehr wartungsfreundlich gelößt. Hydrostössel sind nicht vorhanden, und zum Einstellen müssen beide Nockenwellen ausgebaut und dann die entsprechenden pads besorgt werden.

    Wie oft muß das Ventilspiel eigentlich geprüft werden?
    bzw. wie oft ist dann tatsächlich ein einstellen nötig?
    Was kostet die ganze prozedur (prüfen/einstellen/pads)?
    Warum setzt Toyota hier nicht auf wartungsfreie Hydrostössel?

    Bei den älteren Motoren halte ich die ganze prozedur für wesentlich unproblematischer (keine zusatzteile und kein ausbau der nockenwelle erforderlich), - da hab ich dann auch kein problem damit das hier keine hydrostössel verbaut wurden (können ja auch defekt werden wie man hört).

    Gruß Florian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Patti

    Patti Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2001
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Bei 90000Km wird das Ventilspiel AKUSTISCH geprüft. Das heißt Motor an - zuhören. In den letzten 11 Jahren bei Toyota hab ich nur Ventile eingestellt, wenn der Kopf überholt werden mußte...
     
  4. Key

    Key Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    0
    Die Fragen hatte ich mir auch schon mal gestellt: Ventile einstellen.

    Gruss Key2U
     
  5. #4 Holsatica, 29.12.2005
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Die Tassenstössel halten ewig.Ich hab bisher auch nur neu einstellen müssen,wenn der Kopf mal runter war.

    Auch wenn´s bei den VVTi´s noch komplizierter geworden ist,so würde ich trotzdem niemals Hydrostössel da einbauen.Die klackern mit Sicherheit irgendwann.Und zum Austausch der Hydros müssen die NW´s auch raus. Nee,Nee!Dann lieber Tassenstössel :)
     
  6. #5 Flyerbo, 29.12.2005
    Flyerbo

    Flyerbo Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, das klingt ja eher positiv. Hätt mich schon geschockt wenn man da zwecks wartungsfreundlichkeit ne Steuerkette einbaut und dann den ganzen Vorteil mit dem Ventiltrieb wieder zunichte macht.
    Ich kenn die sache mit dem einstellen eigentlich von Benz und BMW so das das bei jeder großen Inspektion erfolgt und dann auch wirklich was eingestellt wird. Meine Parents hatten mal einen 3l Diesel, da hat man schon an den Ventilen gehört wann er mal wieder in Inspektion muß.

    Das Spielprüfen ansich (Ventieldeckel runter) is ja warscheinlich ned so der große aufwand, aber wenn dann da was nimmer passt.....

    Gibt es eigentlich schon Erfahrungen wie lange die VVTI-Motoren so in der Regel halten?

    Gruß Florian
     
  7. Hardy

    Hardy Guest

    Es gibt ein paar wenige Fälle von unerwartet frühem Schaden, paar auch durch Konstruktionsmängel, aber generell kann man sagen, daß so ein Motor bei korrekter Behandlung nicht kaputtgeht. Wenn man z.B. bei VW von einer bestimmten durchschnittlichen Motorhaltbarkeit spricht, finde ich das makaber. Theoretisch kann ein Motor ewig halten. Hängt von Wartung und Fahrstil ab. Wenn er trotz pfleglicher Behandlung kaputtgeht, dann ist das sehr ärgerlich. Ist bei Toyota-Motoren eher nicht so. ;)
    Gute Beispiele sind die diversen Hochdrehzahlmotoren hier im Forum, die 'artgerecht' gefahren wurden und schon mehr als 300.000 km drauf haben.
     
  8. Patti

    Patti Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2001
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Früher hieß es immer:" Ein 4AG-E hält entweder 80000 oder ewig"
     
  9. #8 Flyerbo, 30.12.2005
    Flyerbo

    Flyerbo Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ewig werden Motoren wohl eher nicht halten - aber die meisten Agregate sterben vorher durch peripheriepannen (Zahnriemen, Kühlsystem, Ölkreislauf) oder weil sich z.b. eine Kopfdichtungsreperatur oder ähnliches nicht mehr mit dem Fahrzeugwert vereinbaren läßt. Mein aktuelles Fahrzeug (VW 185tkm) zeigt eigentlich auch keinerlei messbare Anzeichen das hier wesentlicher mechanischer Verschleiß passiert (Ölverbrauch, Geräusch, Kompression).
    Der VW-Motor ist im gegensatz zum VVTI halt auch sehr simpel aufgebaut und wird mangels Laufkultur und Ansprechverhalten warscheinlich weniger oft in hohe Drehzahlregionen getrieben.
    Ich suche eigentlich nach nem Motor, bei dem man 200 - 300tkm über etwa 10 Jahre fahren kann ohne massive Eingriffe in den Motor vornehmen zu müssen (Kopfdichtung, Zahnriemenwechsel, Nockenwellen ausbauen etc.) Das es trotzdem immer passieren kann, das mal eine Maschine aus irgendwelchen unerfindichen Gründen früher aufgibt is mir auch klar.
     
  10. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Das Thema Ventilspiel kann man bei den Toyota-Motoren mit Tassenstößeln getrost vernachlässigen bis gänzlich übergehen. Selbst die Spielkontrolle in den Werkstätten wird auf eine Hörprobe beschränkt und das Spiel nicht tatsächlich überprüft. Erfahrungsgemäß ist das auch ausreichend. Die Materialpaarungen und -qualitäten sind so gut, daß das Spiel auch über lange Zeit hinweg nicht schwankt. Daher verzichtet Toyota auf die Verwendung von Hydrostößeln die einfach zu viele Nachteile haben, von ihrer Störanfälligkeit ganz zu schweigen. Bei den neueren Motoren, wie z.B. den VVTi-Moren der Yaris-Baureihe geht Toyota bei der Konstruktion sogar soweit auf die Einstellmöglichkeit per Shims (wie man die Einstellplättchen für die Spieleinstellung bei Motoren mit Tassenstößeln nennt) zu verzichten. Statt dessen finden bei diesen Motoren Tassenstößel Verwendung die eine genau definierte Höhe haben und um das Spiel zu ändern komplett getauscht werden müssen. Spart vermutlich wieder einige Gramm bewegte Masse im Ventiltrieb.

    BTW, der Motor meiner Carina ist auch so ne "artgerecht gehaltene" Drehzahlsau. Ist der 2,0liter 16ventiler mit 158 PS. Das Motörchen hat jetzt 220tkm gelaufen, ungeöffnet und ohne daß daran je das Ventilspiel kontrolliert und/oder justiert wurde.

    mfg Eric
     
  11. #10 Schuttgriwler, 06.01.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Klar, weil die Hydrostößel bei schlechtem / altem Öl anfangen zu klackern. Hydrostößel bauen auch nur die Hersteller ein, die nicht absolut hochwertiges Material für Nockenwelle und Tassen verwenden um die Verschleißbedingte Ventilspielvergößerung zu kompensieren.

    Kenne keinen Motor von Toyota, der eine eingelaufene Nockenwelle hatte. Selbst mein alter KP6 mit 246000km mußte nur nachgestellt werden, wegen dem Stößeltrieb und den Kipphebeln, aber die Nockenwelle ist heute noch Babypopoglatt und hatt richtige Nocken :D

    Hake das Thema ab, ein Toyota iost zum fahren da und nicht für Werkstatt.
     
  12. Hardy

    Hardy Guest

    Soviel zu der Pauschalisierung "Verschleiß ist immer da.". Man sollte schon den permanenten Ölfilm berücksichtigen.
     
  13. #12 Schuttgriwler, 06.01.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ja, aber bei Opel gab es schon eingelaufene NW bei 50 000km, oder bei Fiat waren die Panda Getriebe alle 30'km hinüber...... alles eine Frage des Materials.... und der fahrer natürlich....
     
  14. Popey

    Popey Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    1
    Wie ist das mit den Ventilspiel bei Gas Betriebenen Toyotas !
    Speziel die FE Reihe !?

    MFG Popey
     
  15. #14 Damageforce, 27.04.2006
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    *thread hochzauber* Wie hört man zu grossen Ventilspiel ?

    Ingo
     
  16. #15 Olivers, 27.04.2006
    Olivers

    Olivers Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ja würde ich auch gern wissen. Habe mir einen Corolla E11 Bj99 gekauft. Der fährt seid ca. 25000KM mit Autogas. Ich denke das seid dem noch nix nachgestellt wurde. Wenn er im Stand läuft und warm ist tackert er ein wenig, wie ein kleiner Diesel. Mal mehr mal weniger. Die ist im Benzinbetrieb genau wie im Gasbetrieb zu hören. Es ist am ehesten zu hören aus richtung Fahrerseite von unten. Könnten das die Ventile sein? Nachstellen? Achso, hat jetzt 109 000KM gelaufen. Ansonsten Leistung und alles andere ok. Sobald ich das Standgas etwas erhöhe ist es weg. mfg
     
  17. #16 tomhartamlimit, 27.04.2006
    tomhartamlimit

    tomhartamlimit Guest

    @ hardy

    was verstehst du denn bei hochdrehzahlmotoren (der Corolla TS ist ja auch so einer) unter "artgerechter" Fahrweise??
     
  18. nitRo

    nitRo Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Also mein Nachbar hatte bei seinem Golf3GT über 300.000 auf dem Tacho als er Ihn verkauft hat. Und der lief richtig gut.
     
  19. #18 Olivers, 27.04.2006
    Olivers

    Olivers Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    ok hab nochmal gelauscht. Das klick klick klick kommt aus dem Getriebe und ist bei getretener Kupplung weg. Was kann das sein Ausrücklager oder wie das heisst?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hardy

    Hardy Guest

    @nitRo
    Es wurde auch mal über einen ganz alten Golf berichtet, der von einem Beamten immer schon sachte gefahren wurde. Der Motor hatte eine Million Kilometer drauf.
    Und der Typ hat sich aus dem Anlaß beschwatzen lassen, einen Golf 4 zu kaufen. Na viel Spaß. :rolleyes:
     
  22. #20 onefinger, 27.04.2006
    onefinger

    onefinger Junior Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hi, also mein Picnic mit der alten 2Liter 128PS Maschine läßt jetzt eindeutig Ventilklappern bei 95TKm hören. Werde mal Ventilfrei -oder wie das zeug heißt- in den tank kippen, sonst werde ich es wohl machen lassen müssen.
    Möglicherweise bin ich zu schonend mit dem motor umgegangen, dass er sich zugesetzt hat.
    Gruß
    Peter
     
Thema: 1.4/1.6/1.8l VVTI Ventilspiel Einstellen/Prüfen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a3 1 8 ventilspiel einstellen

    ,
  2. ventilspiel werte 1.8 avensis

    ,
  3. ventilspiel 1.8 vvti

    ,
  4. ventile einstellen toyota avensis,
  5. ventilspiel einstellen tassenstößel
Die Seite wird geladen...

1.4/1.6/1.8l VVTI Ventilspiel Einstellen/Prüfen - Ähnliche Themen

  1. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  2. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...
  3. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...
  4. welcher Endschalldämpfer für E11 1.4 Facelift?

    welcher Endschalldämpfer für E11 1.4 Facelift?: der Corolla E11 2001 , 1.4, Facelift, meiner Frau röhrt...der Endschalldämpfer- schon2x geschweißt, will nicht mehr... bei ebay geschaut.......
  5. Domstrebe, Corolla E11 1.6 G6

    Domstrebe, Corolla E11 1.6 G6: Hallo Community, ich bin auf der Suche nach einer originalen Domstrebe aus einem Corolla E11 G6. Einfach mal alles anbieten. Bitte mit Bilder...